❤ Über mich...

 

 

 

 

 

Auswahl der Schriften

 

 

 

Bitte in der Tabelle auf die Überschrift klicken!

 

 

Beitrag 1

 

 

❤ Eine Kurzinformation 

zu meiner unbedeutenden Person 

und zu meinen Ambitionen

 

 

  • aus dem Willen Gottes bin ich geworden
  • hineingeboren in eine finstere Welt
  • eingesenkt in einen Körper meiner Zufriedenheit
  • mit Gott im Herzen vereint
  • durch Ihn in Nordrhein Westfalen platziert (Deutschland)
  • um meine „Fühler“ von dort aus über ganz Deutschland und dessen Grenzen hinaus auszustrecken
  • um als kleines Licht zu leuchten — in einer feindseligen, verlore-nen, hoffnungslosen Welt
  • um Gott zu dienen in Wort und Tat, mit Herz und ganzer Seele, als kleine Helferin in Seinem riesigen Weinberg
  • um Gottes Wort zu verkünden, denen, die da Ohren haben zum Hören
  • damit diese das Wort aufnehmen können und an weitere Personen weitergeben mögen

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 2

 

 

❤ Die wichtige Vergangenheit

meines Lebens

 

 

Mein geliebter Sohn Daniel verstarb an einem Freitag, den 26.07.2013 im Alter von 20 Jahren, 6 Monaten und 20 Tagen, an einer unheilbaren Muskelkrankheit!

  • Genau am Namenstag von Anna und Joachim, den Heiligen Eltern unserer Himmelskönigin Maria.

Da ich nun nicht mehr als ständige Pflegeperson gebraucht wurde —  also nach einer angemessenen Trauerzeit eine neue Aufgabe benötig-te   da dachte sich Gott wohl, dass Er mich als Sein Werkzeug ge-brauchen könne.

 

So kam es dann auch!

 

 

Eines schönen Tages, es war der 12.10.2014, bekam ich plötzlich erst-mals Worte in meinen Geist. Es waren Überschriften zu Texten, die ich dann  ohne jemals darüber nachzudenken  handschriftlich notierte.

 

 

Damit fing alles an!

 

 

Seitdem habe ich 110 schöne Texte geschrieben, die den katholischen Glauben stützen, auf Missstände hinweisen, zum Gebet inspirieren, sich mit Themen wie beispielsweise ...

  • Krieg
  • Frieden
  • Katastrophen
  • Falscher Prophet
  • Antichrist
  • Satan
  • Himmel und
  • Hölle

...etc. beschäftigen.

 

Auch habe ich ich viele Gebete (bereits weit mehr als 1.000 an der Zahl) vom Himmel erhalten sowie zahlreiche Visionen in Bezug auf Themen, wie ...

  • Weltgeschehen,
  • Apokalypse,
  • Warnung (Seelenschau),
  • Katastrophen

...usw., die hier online gestellt sind bzw. fortlaufend werden weitere Er-lebnisse hinzugefügt, da in letzter Zeit immer häufiger neue Visionen hinzukommen. 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 3

 

 

❤ Vorstellung meiner

nicht unbedeutenden Motivation

 

 

Ich habe den Auftrag bekommen, für die Verbreitung meiner Texte, Ge-bete und Visionen zu sorgen.

Ich möchte gerne  so man mich lässt  als geringstes Werkzeug durch Gottes Hände, Willen und Gnade geführt, breit gefächert Präsenz zeigen, ...

  • für Gottes Sein,
  • für Gottes Liebe,
  • für Gottes Wahrheit und
  • für Gottes Barmherzigkeit.

 

Sein Wille ist mein Wille!

 

Ich möchte anderen Personen gerne meine kleinen Beiträge zum „Gro-ßen Ganzen" sowie meinen "Ruf aus der Wüste" näher bringen, damit sie zu Ihm finden können, zu unserem …

 

HERRN

JESUS CHRISTUS,

DER DER WEG SELBER IST

UND DER EINZIGE WEG, DEN MAN GEHEN SOLLTE,

UM ZUM WAHREN ZIEL ZU GELANGEN!

 

DAS ZIEL???

 

DAS ZIEL IST UND BLEIBT GOTT DER DREIFALTIGE,

DER MIT UNS SEIN PARADIES TEILEN MÖCHTE,

IN EWIGKEIT !!!

 

 

Nun also noch einmal zusammengefasst liegt mein Beweggrund darin, 

  • ...viele Personengruppen aufmerksam zu machen auf das, was hier auf Erden wirklich stattfindet.

 

Dabei zu helfen, den Lesern die Augen und Ohren zu öffnen,

  • ...für die wahren unverfälschten Worte Gottes und Seiner grenzen-losen Liebe zu uns Menschenkindern — Seine Geschöpfe — die Er in großer Zahl in Seinem Paradies ganz nah bei sich haben möchte,  für immer und ewig!

 

Wir sind mitten in der Endzeit,

die sich bereits mit großen Schritten dem Ende nähert!

 

 

Darum gilt es nicht zu schlafen, sondern erhobenen Hauptes den Blick vertrauensvoll gen Himmel gerichtet aufzustehen und alle Hebel in Be-wegung zu setzen, um unserem Gott helfend zur Seite zu stehen, sich durch Beharrlichkeit dem "Strom der Gezeiten der Finsternis" entge-genzustellen, was ich mit meinen Beiträgen gerne erreichen möchte.

  • Vielleicht überlegen die Leser nochmals, gehen in sich und entwick-eln das Bewusstsein, dass sie nichts zu verlieren haben sondern nur gewinnen können, wenn sie an Gott und Seine Allmacht glau-ben.

 

Ich wünsche allen von Herzen Gottes allzeitigen Segen und die nötige Unterscheidungsgabe, die der Heilige Geist nur schenken kann, wenn man Ihn darum bittet.

 

Falls ich Sie/Euch, liebe(r) Leser(in), ein klein wenig neugierig gemacht

und Ihr/Euer Interesse geweckt haben sollte, würde ich mich sehr über das Lesen meiner Beiträge freuen.

 

Viel Freude beim Lesen und Betrachten meiner besinnlichen Texte, Gebete und Visionen. 

 

Gott segne und schütze Sie/Euch - 

Ihre/Eure Andrea, geringstes Rädchen

 

 

GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE

AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHEN !

 

GELOBT SEI JESUS CHRISTUS IN EWIGKEIT !

  

 

Nicht warten,

sondern für Gott das Herz weit öffnen

Wer ist wie Gott?  Niemand ist wie Gott! 

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 4

 

 

 

 

Mein Dank an Gott

 

"Ein Danklied sei dem Herrn"

vom 23. August 2019

 

 

  • "Ein Danklied sei dem Herrn für alle Seine Gnade; Er waltet nah und fern, kennt alle unsre Pfade. Ganz ohne Maß ist Seine Huld und allbarmherzige Geduld." So heißt es in einem schönen Kirchenlied.

 

Ich kann dem nur beipflichten und unserem Gott und Herrn danken, danken, danken,

  • ...für alles, was Er für mich getan hat,

dafür danken,

  • wie Er mich führt und immer weiter mit mir — Seinem kleinen und gering-sten Werkzeug — arbeitet, welches ohne Ihn nichts kann und ohne Ihn ein Nichts ist!

Ich danke Dir, o Allmächtiger Gott,

  • ...für meine Webseiten — denn ohne Deine wertvolle Hilfe, Führung und Fügung, würde keine dieser Webseiten existieren!

Danke,

  • ...für alle Visionen und Eingebungen, die Du an mich gesandt hast, um diese einer oftmals ungläubigen Menschheit bekanntzumachen.

Erst heute — am 23. August 2019 — habe ich mein 902. Gebet vom Himmel erhalten (siehe unten), weshalb ich mich staunend und zugleich hocherfreut vor Dir, meinen Gott, niederwerfe, um Dir auf Knien zu dan-ken dafür. Eine so große Anzahl an Gebeten vom Himmel zu erhalten  — wobei keines dem anderen gleicht, damit ich sie weitergebe an Men-schen, die diese zu schätzen wissen und gerne annehmen, um sie zu beten  damit hätte ich niemals gerechnet.

 

Dem Himmel sei Dank

  • ...für dieses — für mich — große Wunder!

 

Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden für alle Menschen,

die Seinem Namen die Treue halten!

 

 

 

902. Gebet:

 

Danke, Gott Vater,

ich kann Dir gar nicht genug danken!

Erfülle mein Herz mit Deiner Liebe und

lass mich meine Prüfungen bestehen, die das

Leben mir auferlegt, die Du für mich bestimmt hast.

Amen.

(erhalten um 2:57 Uhr)

 

Nicht warten,

sondern für Gott das Herz weit öffnen

Wer ist wie Gott?  Niemand ist wie Gott! 

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück