Botschaften über die Hungersnot

gegeben an die Seherin 

Luz de Maria

(Marias Licht)

 

 

WICHTIG !!!

 

Jesus: (November 2012)

  • ...ein Löffel Honig und einige Nüsse sind ausreichend Nahrung für das Überleben des Körpers:
  • Sie liefern das Notwendige, damit alle Organe richtig funktionieren.
  • Sage meinen Kindern dies, damit es in Zeiten der Hungersnot ein Segen für sie ist.

___________________________

 

 

 

Auswahl der Botschaften

Stand: 16. August 2021

 

 

 

Schrittweise werden weitere Beiträge hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf das Jahr klicken!

Nr. Worte vom Himmel - Jahr   Anzahl online am
4 Auszüge des Jahres 2015 5 NEUE 9 16.08.2021
3 Auszüge des Jahres 2014   4 20.07.2021
2 Auszüge des Jahres 2013   10 10.07.2021
1 Auszüge des Jahres 2012   2 10.05.2021 

 

 

Das Jahr 2015

 

23.09.2015

  • Bereitet euch vor, weil der Hunger sich überall auf der Welt verbrei-ten wird.

 

17.09.2015

  • Der Hunger wird unerwartet in diesen Kontinent kommen: Europa, wo die Früchte in Überschuss zu finden waren, werden diese keine Ernte mehr bringen.

 

13.09.2015

  • Der Hunger nähert sich wegen der Entscheidung der Großmächte. Der Mensch ohne Nahrung vergisst seinen Status als Kind Gottes und das ist es, was sie euch anbieten werden: Hunger und noch mehr Hunger.

 

01.09.2015

  • Dieser Abschnitt der Großen Drangsal, ist das, was Mein Sohn euch als den Anfang der Wehen angekündigt hat, wo sich ein Volk gegen das andere erheben wird und ein Reich gegen das andere, wo es Seuchen, Hungersnöte und Erdbeben geben wird.
  • Der Mensch hat die Natur zerstört und der Hunger kommt ohne Erbarmen. Nur Gott kennt den Tag und die Stunde von allem, was kommt, daher lassen die Zeichen nicht auf sich warten; eines folgt nach dem anderen.

 

27.08.2015

  • Es wird Hunger u. Seuchen geben, die Hitze wird unerträglich sein, erhöht durch die Waffen.

 

zurück

 

 _______________________________

19.08.2015

  • Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, die große Hungers-not kommt auf die Menschheit zu, daher warne Ich euch - nicht so sehr, damit ihr euch materiell vorsorgt - sondern damit ihr geistlich wachst und ihr somit erlaubt, dass Mein Sohn alles, was ihr besitzt, vervielfacht.

 

20.06.2015

  • In diesem Moment kann sich die Mehrheit ernähren, doch sie igno-rieren, dass sie in kurzer Zeit nichts zu essen haben werden, da der Hunger sich verbreiten wird.
  • Die Veränderung des Saatgutes in Laboren wird der Auslöser für die Missbildung in den Ernten sein.
  • Grund dafür wird die Verschmutzung der Lebensmittel sein, die im größten Teil der Lebensmittel sichtbar und im großen Maßstab sein wird.
  • Der Hunger wird den Menschen dazu führen, seine Brüder und Schwestern umzubringen. Das Chaos wird unangemeldet kommen.
  • Die Aufstände werden nicht aufhören, ganz im Gegenteil, sie wer-den in allen Ländern zunehmen.

 

23.05.2015

  • Das Materielle hat an Boden gewonnen: Der Atheismus, der Hunger und die Gewalt sind zurzeit das Krebs in der Gesellschaft. Ein Krebs, der nicht entfernt werden wird, es sei denn, der Mensch bekehrt sich.

 

20.05.2015

  • Ihr verschlingt euch gegenseitig, doch ihr hebt eure Stimmen nicht hoch, um die Ungerechtigkeit zu bekämpfen, um den Hunger eurer Brüder und Schwestern zu bekämpfen.

 

zurück

 

 _______________________________

 

 

Das Jahr 2014

 

05.11.2014

  • Ihr seid ständig vor Meinem Zorn und vor Meiner Ankunft.
  • Mein Volk wird das Schwert, Hunger und Pest bekommen; es wird eine der großen Geißeln der Menschheit sein...

 

24.09.2014

  • Vergesst nicht, dass die Erde den Menschen ihre Ressourcen ver-weigern wird und die Hungersnot wird sich ausbreiten.
  • Ihr genießt die Ruhe und das Essen, ignoriert nicht diejenigen, die in diesem Moment leiden und verhungern, vergesst nicht diejeni-gen, die in diesem Moment Märtyrer sind, weil sie den Glauben an Meinem Sohn aufrechterhalten.

 

28.03.2014

  • Danach wird die Verfolgung der Kirche Christi und die Ankunft des Antichristen stattfinden...
  • Es werden Kriege, Hungersnöte und Seuchen ausbrechen, weil die Bekanntmachung über den Lauf der Dinge nicht zu ändern ist.

 

21.03.2014

  • Der Schmerz wird nicht nur körperlich sein, der Hunger wird nicht nur körperlich sein, die Pest wird nicht nur körperlich ausbrechen.
  • Die größten Schmerzen, die ihr noch nicht kennt, sind die geistigen Schmerzen, unter denen die ganze Menschheit, als Folge der stän-digen Verweigerung, leiden wird.
  • Viele leiden und bereiten sich aus Angst vor einer Lebensmittel-knappheit materiell vor, dabei vergessen sie, dass Ich das Brot des Lebens bin und wenn Mein Volk Mir treu ist, wird es nie mehr hun-gern noch dürsten müssen und wird niemals von Meiner Hand ver-lassen werden!

 

zurück

 

 _______________________________

 

 

Das Jahr 2013

 

11.12.2013

  • Selig sind die, die ihr Leben vereint mit meinem Sohn führen, und inmitten der täglichen Katastrophen weiterhin mit meinem Sohn verschmolzen sind!
  • In Zeiten von Hungersnot und unbekannten Krankheiten wissen diese, wie sie Mein Herz und den Willen Gottes heimsuchen, und sie finden im Glauben, in der Hingabe und im Bewusstsein die Tür, die das Heilmittel gegen alle möglichen Übel öffnet.

 

28.08.2013

  • ICH WERDE EUCH AN MEINER SEITE HALTEN, DIE HUNGERSNOT WIRD NICHT FÜR MEINE GLÄUBIGEN GELTEN, DIE ANGST WIRD NICHT ÜBER SIE SIEGEN, WEIL ICH EUCH DIREKT INS GESICHT SEHEN WERDE UND EUCH MIT FRIEDEN, ZUFRIEDENHEIT UND WAHRHEIT ÜBERGIESSEN WERDE. ICH WERDE MEINE HÄNDE ÜBER EUCH AUSBREITEN, UM EUCH FESTZU-HALTEN.

 

14.06.2013

  • Sie werden mit dem Hunger, unheilbaren Krankheiten und der tota-len Unmoral konfrontiert werden, wie es noch nie in der Geschichte der Menschheit vorgekommen ist.
  • Ein Mensch ohne Glauben wird sich zerbrechlich fühlen vor solch einem Ereignis, und kollabieren, wenn er die Liebe meines Sohnes und Meine nicht empfängt.

23.05.2013

  • Die Zeiten, die auf euch zukommen, sind düster für diejenigen, die nicht lieben und nicht hoffen. Der Hunger und die Knappheit sind nicht nur Fakten der Vergangenheit oder der fernen Zukunft, son-dern sind genau hier und jetzt. Die scheinbare wirtschaftliche Stabi-lität ist ein Schleier, der das Böse und seine Verbündeten für kurze Zeit ausgebreitet haben.

 

13.05.2013

  • Die Hungersnot wird sich in Windeseile ausbreitet, DIE UNSCHULDI-GEN WERDEN VON IHREN BEGLEITERN VON DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT IN EIN HIMMLISCHES LEBEN GEFÜHRT und werden für das Wohle derjenigen kämpfen, die unter den Folgen der rücksichtslo-sen Wissenschaft des Menschen leiden.

 

24.03.2013

  • DIE KONVERTIERUNG KOMMT ZUR MENSCHHEIT, im Gegenteil wäre es keine Liebe. Sie kommt aus dem Schmelztiegel des Antichristen, der gegen mein Volk kämpfen wird, aus der Hand des Leides und der Verstümmelung, aus der Hand der Hungersnot u. der Einsam-keit, der Hand der Verfolgung und Zerstörung durch Naturkatastro-phen, vor einer Erde, die sich, ebenso wie der Mensch, erneuern möchte.

20.03.2013

  • Der Mittellosen gibt es zu viele, viele Kontinente werden seit Jahren von der Hungersnot geschlagen, meine Kinder sterben des Hun-gers ... und was macht die Institution meiner Kirche, um Brot und Fisch zu vermehren?

 

13.02.2013

  • Es wird Wehklagen geben, wenn der physisch hungernde Mensch über sein Niveau hinausgeht und seine Instinkte das Menschliche überschreiten.
  • Die Hungersnot wird sich der Menschheit von einem Moment zum anderen bemächtigen...

 

11.02.2013

  • Der Schmerz wird die Eingeweide des Menschen durchbohren, wenn Atomenergie von einer Macht eingesetzt und die Hungersnot sich verschlimmern wird.

 

07.01.2013

  • Wie viele Millionen von Menschen, eure Brüder, sterben an Hunger, und so viele andere sterben durch die Hand ihrer eigenen Brüder, der Menschen!

 

zurück

 

 _______________________________

 

 

Das Jahr 2012

 

30.12.2012

  • Die verschmutzten Gewässer werden keinen Segen bringen, son-dern nur Klagen des Missbrauchs durch die schlecht angewandte Wissenschaft.
  • Die Menschheit wird sein wie ein Fluss ohne Bett, vor einer kolla-bierten Wirtschaft und einer beunruhigenden Hungersnot.

 

26.11.2012

  • Es kommt der Moment, in dem die Nationen leiden werden, gepei-nigt durch den Einsatz der Massenvernichtungswaffen, die einige Länder besitzen.
  • Am Ende werden Nationen, die nicht über die Mittel verfügen, ihre Bevölkerung zu ernähren, Besitzer von Atomwaffen sein, die mit dem Hunger ihrer Bewohner bezahlt wurden.

 

zurück