❤ Meine vom Himmel

erhaltenen Gebete zu unseren Herrn Jesus Christus

 

 

 

 

Auswahl der Gebete

Stand: 25. Januar 2023

 

 

 

Schrittweise werden weitere Gebete hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf das Jahr bzw. den Monat klicken!

 

Jahr

 

Monat   Gebete
2017      
  Juli NEUE Gebete: 301 - 303 289 - 
  Juni   281 - 288
  Mai   267 - 280
  April   246 - 266
  März   226 - 245
  Feb   191 - 225
  Jan   161 - 190

 

2016

   

 

  14 - 160

2015         2 -   13
2014     1

 

Das Jahr 2017

 

 

 

Juli

 

 

303.

O Jesus,

ich gehöre ganz Dir.

Mein Körper sei Dein. Meine Gedanken

sind Dein. Meine Gefühle sind Dein. Meine Liebe ist Dein.

Mein Leben sei Dein. Ich lege alles vor Deine Füße und

ergebe mich Deinem Willen. Setze mich so ein,

wie es Dir beliebt und es Dir gefalle,

zum Heile von Seelen.

Amen.

 

302.

Herr Jesus,

zeige uns wer Du wirklich bist.

Amen.

 

301.

Herr Jesus Christus,

ich bin Dein Kind, das Dir folgen möchte.

Erlaube mir, Dich zu erkennen, Dir in meinem

Nächsten zu begegnen. Erlaube mir, in Deiner Nähe

zu sein, bei Dir zu sein, Dich als meinen Gott zu lieben,

zu ehren, Dir ewig dankbar sein zu dürfen. Ich will nicht

getrennt sein von Dir, niemals! Sorge dafür, dass ich immer

Dein Kind bin, mich nicht verirre, mich nicht verwirren lasse,

sondern auf Deinen Fußspuren unterwegs bin. 

Steh mir bei, alle Tage. Trage mich als Dein

Schäfchen auf Deinen Schultern,

bis zum ewigen Heil.

Amen.

 

zurück

 

300.

Wenn Du möchtest, Jesus,

dass ich eine Sühneseele bin,

dann nehme ich es an — mit allen Konsequenzen.

Ich bin Dein. Mir geschehe nach Deinem Wort. Ich weihe

mich Dir und Deinem Willen unterwerfe ich mich mit meinem

freien Willen. Nimm mich als Dein Opfer an. Doch verleih

mir dann auch die Kraft dazu, denn ohne Dich 

vermag ich nichts.

Amen.

 

299.

Danke, Jesus,

dass Du mich hast wieder wach werden lassen,

um Dir zu dienen, an diesem heutigen Tag.

Lass mich — Dir zu genügen — walten,

nach Deinen Wünschen,

wie es Dir beliebt.

Amen.

 

298.

O Jesus,

hab Dank für diesen Tag,

mit all den Freuden und Leiden, die Du

mich hast erleben lassen. Ich opfere alles auf

und bringe es Dir dar, für Deine Anliegen, 

zum Heile von Seelen.

 

O Herr, nimm gnädiglich

mein bescheidenes Opfer an, 

darum bitte ich Dich in tiefer Ergebenheit.

Amen.

 

297.

Lieber Jesus,

ich weihe mich ganz Dir und

Deiner Vorsehung.

Amen.

 

296.

O Jesus,

bring alles zu einem Ende.

Komm vom Himmel herab, zeige Dich uns.

Zeige uns Dein Kreuz, das Kreuz von Golgatha.

Zeige uns Deine Wunden, Dein Kostbares Blut, das

herabtropft auf diese sündige Erde — zur Reinigung für

unsere Sündenschuld. Schenke uns Einsicht und wahre Reue, erwecke in uns die Liebe, die Dir gebührt. Erwecke in uns die Sehnsucht, vor Dir niederzufallen und Dich als unseren Gott,

den Einzigen, den Dreifaltigen, zu loben, zu preisen und Dich

um Vergebung zu bitten und Dir endlich das JA zu schenken,

nach dem Du Dich sehnst. So schenke ich Dir jetzt schon

mein unwiderrufliches JA, welches ich Dir im Vollbesitz

meines Geistes, aus freiem Willen entgegenbringe.

Ja, ich will Dein sein, mein Gott und ich widersage

dem Teufel im gleichen Atemzug, damit er

keinerlei Macht mehr über mich hat.

Amen.

 

295.

Jesus,

ich möchte Dir

alle meine Leiden und

Schmerzen aufopfern, zum Heile meiner

und vieler anderer Seelen.

Amen.

 

294.

O Jesus,

hab Dank für diesen Tag,

mit all den Freuden und Leiden,

die Du mich hast erleben lassen.

Ich opfere alles auf und bringe es Dir dar,

für Deine Anliegen, zum Heile von Seelen.

O Herr, nimm gnädiglich mein bescheidenes

Opfer an, darum bitte ich Dich

in tiefer Ergebenheit.

Amen.

 

293.  

Herr Jesus Christus,

ich bin Dein Kind, das Dir folgen möchte.

Erlaube mir Dich zu erkennen, Dir in meinem

Nächsten zu begegnen. Erlaube mir in Deiner Nähe

zu sein, bei Dir zu sein, Dich als meinen Gott zu lieben,

zu ehren, Dir ewig dankbar sein zu dürfen. Ich will nicht

getrennt sein von Dir, niemals! Sorge dafür, dass ich immer

Dein Kind bin, mich nicht verirre, mich nicht verwirren lasse, sondern auf Deinen Fußspuren unterwegs bin. 

Steh mir bei, alle Tage. Trage mich als Dein

Schäfchen auf Deinen Schultern,

bis zum ewigen Heil.

Amen.

 

292. 

Danke Jesus,

dass Du mich hast wieder wach werden lassen, 

um Dir zu dienen, an diesem heutigen Tag. 

Lass mich  Dir zu genügen  walten,

nach Deinen Wünschen, wie es

Dir beliebt.

Amen.

 

291.

Wenn Du möchtest, Jesus,

dass ich eine Sühneseele bin,

dann nehme ich es an — mit allen Konsequenzen.

Ich bin Dein. Mir geschehe nach Deinem Wort. Ich weihe

mich Dir und Deinem Willen unterwerfe ich mich mit meinem freien Willen. Nimm mich als Dein

Opfer an. Doch verleih mir dann auch die

Kraft dazu, denn ohne Dich

vermag ich nichts.

Amen.

 

290.

O Gott,

nimm mein Opfer und mich als Dein Opfer an.

Vollende mich in Deinem Namen, so wie Du

es möchtest und ich Dir gefalle.

Amen.

 

289.

O Jesus,

ich gehöre ganz Dir.

Mein Körper sei Dein. Meine Gedanken sind Dein.

Meine Gefühle sind Dein. Meine Liebe ist Dein. Mein Leben

sei Dein. Ich lege alles vor Deine Füße und ergebe mich

Deinem Willen. Setze mich so ein, wie es Dir beliebt

und es Dir gefalle, zum Heile von Seelen.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Juni

 

 

288.

Herr Jesus,

ich liebe Dich. Ich danke Dir

für all die Wohltaten meines Lebens.

Amen.

 

 287.

O Herr und mein Gott,

ich will Dich ehren und lieben.

Du bist der, der bei mir ist, der mich liebt

und immer wieder auffängt. Du bist der, der immer

da ist für mich, der meine Wünsche kennt und alles lenkt,

was mich betrifft. Du bist das Schiff, auf dem ich mein Leben

leben darf. Du bringst mich in den sicheren Hafen, zum Hochzeitsmahl des Lammes. Kleide mich in das

Gewand der reinen Liebe und erwecke mich

am letzten Tag. Erhebe mich, damit ich

meinem Bräutigam Herrn Jesus Christ,

unschuldig wie ein Kind, begegnen kann.

O Herr, erbarme Dich meiner armen Seele.

Amen.

 

 286.

Herr Jesus,

ich übergebe mich auch heute Dir. Ich möchte

ganz Dein sein, nichts anderes

begehre ich.

Amen.

 

285.

Herr Jesus,

ich opfere Dir meinen heutigen Tag auf.

Für Deine Anliegen lebe ich,

für Deine Anliegen liebe ich,

für Deine Anliegen leide ich,

so gut ich kann. Nimm mein Opfer an.

Amen.

 

284.

Herr, liebster Jesus,

ich will ganz Dein sein.

Ich weihe mich ganz und gar

Deinem süßesten Allerheiligsten Herzen.

Ich will ganz Dein sein für immer. Ich werfe mich

vor Deinem Angesicht nieder und huldige Dir mit Tränen der

Freude in meinem Gesicht. Mach mein armseliges Leben

reich an Gnaden. Berühre mich mit Deinem Sein,

mit Deiner Göttlichen Huld. Schau gnädig auf

mich armen Sünder nieder, verleih mir

ewiges Leben in Dir.

Amen.

 

283.

O Jesus,

verzeih mir meine Eitelkeiten.

Ich möchte klein und demütig sein und

handeln nach Deinem Vorbild. Rette mich aus den Fängen

der Sünde und Schuld. Entziehe mich

der Macht Satans.

Amen.

 

282.

Mein Gott,

noch ehe ich geboren war,

hast Du mich schon geliebt. Ich danke Dir

für diese Liebe.

Amen.

 

281.

O Jesus,

vergib uns unsere Schuld,

wenn wir in Ungnade gefallen sind.

Lass uns die Liebe leben, die Du uns schenkst.

Du bist die Liebe, die Wahrheit und das Leben.

Lass uns Anteil haben an Dir. Lass uns in Freiheit

uns für Dich entscheiden. Leite uns an, den richtigen

Weg zu wählen, den einzigen, der zu Dir führt. Lass uns

den verborgenen, demütigen, einsamen, verlassenen, 

unwegsamen Weg finden und gehen, egal wie

mühsam er auch sein mag. Kein Opfer

soll uns zu Ehren Gottes

zu viel sein.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Mai

 

 

280.

Herr Jesus,

ich lege alles in Deine Hände.

Ich bin Deine Marionette, forme mich,

lenke mich, wie Du es willst. Führe mich dorthin,

wo ich helfen kann Dein Wort zu verkünden. Lass mich

durch den Heiligen Geist Deine Worte

verstehen und weitergeben.

Amen.

 

279.

O Jesus,

Du bist mein Gott, den ich liebe.

Bei Dir möchte ich sein und mein Leben haben.

Bitte lass nicht zu, dass ich mich von Dir entferne.

Mein Leben kann nur in Dir zur Vollendung führen.

Du bist die Fülle des Lebens, die ich mir

von Dir erflehe. Du allein bist alles.

Amen.

 

278.

O Jesus,

ich brauche Deine Hilfe

in meinem Leben. Ich brauche Dich.

Rette meine Seele vor aller Trübsal. Lass mich

allen Ungerechtigkeiten entfliehen.

Amen.

 

277.

O Jesus,

danke, danke, dass Du für mich gestorben bist

und mir das Ewige Leben schenken willst.

Amen.

 

 276.

Herr Jesus,

ich möchte Dir meine Hände reichen,

damit Du sie führst, zu den Worten, die sie schreiben sollen.

Ich bin Dein Werkzeug, benutze mich nach Deinen Vorstellungen.

Ich tue was Du willst, ungeachtet der Verleumdungen, die mich

erwarten. Lass den Hass anderer von mir abprallen, damit ich von ihnen nicht aufgehalten werde, sondern meiner Mission,

die Du mir anvertraut hast, Dir zu dienen, gerecht werde.

Liebreicher Gott, ich danke Dir.

Amen.

 

275. 

So bitten wir weiter, o Herr,

um Deinen Segen, um Deine Gottheit,

um Deinen Schutz.

Amen.

 

274.

O Herr,

vergib allen,

die Dein Wort bekämpfen,

rechne ihnen diese Schuld nicht an,

denn sie wissen nicht was sie tun.

Amen.

 

273.

Herr Jesus,

öffne Du mir alle Türen,

wenn Du willst, dass ich sie öffne.

Öffne mit meiner Hilfe die Türen

ihrer Herzen für Dich.

Amen.

 

272.

O Jesus,

im Namen der Verdienste,

die Du für uns erworben hast, bitte ich

um Deinen Segen.

Amen.

 

271.

O Jesus,

ich bin so schwach.

Bitte hilf mir beten, wirken und arbeiten

in Deinem Weinberg, als Restarmeemitglied,

den kleinen Teil Deiner wahren Gläubigen, Deiner Kirche,

die noch übrig geblieben sind.

Amen.

 

270.

O Jesus,

ich bin auf Dich angewiesen,

denn ich kann nichts ohne Dich — noch nicht einmal atmen.

Hilf mir, Deinen Odem in mir aufzunehmen, damit er mir

das ewige Leben einhauche.

Danke für das Geschenk

des ewigen Lebens.

Amen.

 

269.

Lieber Jesus,

ich habe vergessen,

wie so oft, Dir zu sagen, dass ich Dich liebe

und Dir vertraue und froh bin, Deine Tochter / Dein Sohn

zu sein. Ich liebe Dich, Jesus.

Amen.

 

268.

O Jesus,

Gott Vater, Heiliger Geist,

ich liebe Dich. Erfülle mich mit Deiner Liebe.

Amen.

 

267.

Niemand kann mir

meinen Glauben streitig machen!

Herr, schütze mich und meinen Glauben und

meine unerschütterliche Liebe zu Dir.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

April

 

 

266.

O Jesus,

lass mich nicht allein, heute!

Lass mich nicht allein, lass mich bei Dir sein.

Amen.

 

265.

Liebster Jesus,

ich möchte mich

nun Deiner Obhut übergeben,

so wie am Tag, so jetzt auch in der Nacht.

Wache über mich, wie der Hirte über seine Schäfchen.

Amen.

 

264.

Erleuchte, Herr,

mein Herz, Dich mehr zu lieben.

Teile Deine Liebe mit uns  wir verzehren uns

nach Dir und erflehen Dich voller Inbrunst.

Wir wollen bei Dir sein.

Amen.

 

263.

Danke,

lieber Jesus,

zu Dir beten zu dürfen und

Deine Gnade für uns zu erflehen.

Amen.

 

262.

O Gott,

lass mich im Teich

Deiner Gottheit schwimmen,

belebt durch Dein Wort. Mich dürstet nach Dir.

Erfrische und belebe mich. Erfülle mich mit Deinem Atem.

Amen.

 

261. 

O Jesus,

nimm mich als Dein Kind an.

Lass mich lernen von Dir und Dir getreu folgen,

egal wohin Du führst. Zeige mir Deine Wege.

Lehre mich Deine Pfade gehen.

Amen.

 

260. 

Herr Jesus,

bitte bleibe immer bei uns,

verlass uns nicht. Wir wollen bei Dir sein.

Wir werden Dich nicht verlassen. Stärke uns,

Deine Kinder, Dir für immer treu zu sein.

Amen.

 

259.

O Jesus,

ich danke Dir für alles.

Ich danke Dir für Dein Leben,

das Du für mich dahingegeben hast.

Ich liebe Dich sehr. Verzeih mir meine Schuld,

die Du am Kreuz für mich abgebüßt hast.

Verzeih mir jeden Schmerz, den Du

wegen mir erduldet hast. Ich

stehe tief in Deiner Schuld.

Amen.

 

258.

O Jesus,

ich will Dein Werkzeug sein.

Bitte benutze mich — nimm meine Hände und

forme meine Gedanken. Lass Deine Worte durch mich erblühen,

zu einem vollkommenen Garten der Glückseligkeit,

damit viele ihn erreichen mögen.

Amen.

 

 257.

O weiche nicht von mir, Jesus,

reiche mir Deine Hand. Hole mich zurück,

wenn ich mich verlaufen habe. Lass mich nicht vor Dir, o Gott,

zurückweichen. Beuge Du meine Knie vor Deiner Majestät,

damit ich mich vor Dir niederwerfe in voller Ergebenheit.

Lass einen Strahl Deiner Herrlichkeit

mich berühren.

Amen.

 

256. 

O Jesus,

lass mich träumen von Dir,

von Deiner Schönheit, Erhabenheit,

Anmut, Zier, Vollkommenheit, Göttlichkeit.

Umhülle mich mit Deiner Gottheit und schenke mir

Frieden in meinem Herzen. Lass mich vergeben können

und so leben, wie ich Dir gefalle.

Amen.

 

 255.

O Jesus,

bitte, lass meine Gedanken,

meine Liebe, nur bei Dir sein, wenn ich bete und

mich voll Vertrauen Dir übergebe, mit Herz, Geist, Körper

und Seele. Möge mich Deine Vollkommenheit aufrichten

und mich in Deiner Liebe erstarken lassen.

O bitte, nimm von mir alle Makel und

Schwachheiten. Lass mich leben

und erblühen in Deiner nie

endenden Gegenwart.

Amen.

 

254.

Herr

Jesus Christus,

bitte verzeih mir. Ich werfe mich

zu Deinen Füßen und möchte Dich nur bitten,

mir zu verzeihen. Verzeih mir alles, was ich Dir angetan habe

und verzeih mir, was ich dem geringsten

meiner Brüder angetan habe.

Amen.

 

 253.

O Jesus,

ich bin erst am Anfang

des Begreifens, was Du für uns getan hast.

Lass mich Deine Liebe zu uns immer mehr und

mehr fassen. Wir alle stehen tief in Deiner Schuld.

Präge uns durch Deinen Opfertod, dass wir nur Dich

lieben mögen und das Weltliche verachten.

Erwecke in uns eine tiefe

Sehnsucht nach Dir.

Amen.

 

 252.

O Jesus,

Du hast alles gegeben!

Du hast alles dahingegeben,

damit ich leben kann, damit ich

ewig leben kann, damit ich die Aussicht auf

ein Ewiges Leben bei Dir haben kann. Ich danke Dir

und gebe Dir mein innigstes JA, denn ohne Dein JA zum Leiden

und Sterben für uns, ohne Dein JA zum Vater im Himmel,

ohne den bitteren Kelch, den Du zu trinken bereit warst,

wären alle verloren  für ewig verloren. Ich danke Dir,

Christus und Erlöser, für das Heil, das Du uns

erwirkt hast, Du Sieger über Golgatha.

Amen.

 

251.

Herr Jesus,

durchdringe uns

mit Deinem Heiligen Geist.

Öffne unsere Herzen. Lass jeden erkennen,

Wer Du Bist und was Du für uns

getan hast.

Amen.

 

250.

Herr Jesus Christus,

ich übergebe alles Dir.

Ich möchte Dein sein, Tag und Nacht.

Ich möchte tun, was Du möchtest, ich möchte

ertragen, was Du möchtest. Ich gebe alles Dir,

weil in Dir meine Hoffnung lebt und meine Liebe

vermehrt und mein Glaube begründet ist.

Herr segne mich für die Zeit,

die jetzt kommt.

Amen.

 

249.

Wir danken Dir, o Herr,

für die Unterscheidungsgabe und

für das Ewige Leben, das Du uns allen gewähren willst,

das Du uns bei Dir schenken möchtest,

wenn Du uns rufst.

Amen.

 

248.

Herr Jesus Christus,

gib mir Frieden, Deinen Frieden,

den die Welt nicht geben kann.

Lass meinen Kopf an Deiner

Schulter ruhen.

Amen.

 

247.

O Herr,

bestimme Du über mich.

Kein Mensch soll je das Recht haben,

über mich zu befinden, mich zu strafen,

mir Todesqualen anzutun. Lass mich nicht in die

Hände von Menschen fallen, die mir Böses wollen.

Lass mich nicht dem Hass anderer

ausgesetzt sein.

Amen.

 

246.

Herr Jesus,

erleuchte alle und

jeden mit Deiner Barmherzigkeit.

Dringe durch unseren Geist und erschaffe

in uns alles neu. Du bist unser Licht, das Licht,

das nie vergeht. Leuchte uns immerdar und

erleuchte uns nach Deiner

Vorsehung und Güte.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

März

 

 

245.

Herr

Jesus Christus,

ich schenke mich heute wieder ganz Dir.

Ich will tun, was Du von mir möchtest.

Amen.

 

 244.

Jesus,

danke für alles,

was ich heute wieder schaffen durfte.

Danke für die Gnaden, die Du mir schenkst.

Amen.

 

243. 

Herr Jesus,

segne mich für diese Nacht,

damit ich sie unbeschadet überstehen kann,

ohne jegliche Angriffe des Bösen und seiner Dämonen.

Amen.

 

242.

Herr Jesus,

ich liebe Dich. Ich will tun,

was Du mir befiehlst.

Amen.

 

241. 

O Jesus,

ich möchte so gerne bei Dir sein.

Beschütze uns, Deine Restarmee.

Amen.

 

240.  

Herr Jesus,

segne diesen Tag für mich,

damit er zu meinem Tag werde,

unter Deinem wohlgefälligen Blick.

Amen.

 

 239. 

O Herr Jesus,

lass die ganze Welt Heilung und Heiligung erfahren.

Amen.

 

238. 

Herr Jesus Christus,

bitte segne mich für den heutigen Tag.

Lass es zu, dass Deine Engel und Heiligen mir dabei helfen,

meine Aufgaben des heutigen Tages zu bewältigen.

Amen.

 

237.

Herr

Jesus Christus,

ich übergebe alles Dir,

sogar das Wirken meiner auf andere Personen

sei Dir überlassen.

Amen.

 

236.

Herr Gott,

nimm mich in Deinen Arm und in Deinen Schutz.

Lehre mich, Dir bedingungslos zu vertrauen.

Nimm mich an Dein Herz und stärke mich

durch Deine Liebe, die alles Böse

zu besiegen vermag.

Amen.

 

235.

O Jesus,

angesichts der Verfolgung,

rette mich in Deine Arme.

Amen.

 

234.

Herr Jesus,

ich übergebe Dir den

heutigen Tag, mit allem, was geschehen möge.

Lenke alles nach Deinem Willen, denn Dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auch auf Erden, so auch an mir,

von heute, bis in Ewigkeit.

Amen.

 

233.

 Jesus,

im Frieden Dein

möchte ich heute meinen

Tag beginnen. Ich übergebe alles Dir

und überlasse Dir meine Gefühle, Gedanken,

Worte und Werke. Leite alles nach Deinem Willen,

denn Dein Wille ist für mich Gesetz.

Amen.

 

 232.

Herr,

meinen Geist lege ich

in Deinen Geist. Lass uns eins sein.

Amen.

 

231.

O Jesus,

vergib mir meine Sünden.

Ich bin ein schrecklicher Sünder

und sündige jeden Tag neu. Jesus,

bitte vergib mir all meine Schwachheiten.

Du bist mein Trost, meine letzte Hoffnung.

Rette mich, erbarme Dich meiner

armen Seele.

Amen.

 

230.

Herr Jesus,

lass unsere Liebe

in Deinem Herzen geborgen sein.

Amen.

 

229.

Herr Jesus,

lass mich in Deinen Armen liegen.

Ich brauche Dich, Deinen Schutz,

Deine Wärme, Deine Liebe, um

existieren zu können.

Amen.

 

 228.

 O Jesus,

erfülle mich mit Deinem Geist,

erfülle mich mit Deiner Liebe.

Amen.

 

227.

Alles liegt in Deiner Hand, mein Gott und Herr.

Mein Leben, meine Seele übergebe ich Dir

und nichts soll mich je ängstigen, da Du

mein Beschützer und vieles mehr bist.

Ja, da Du mein ALLES bist.

Amen.

 

226.

Jesus,

ich möchte all meine Schmerzen und Leiden

aufopfern und sie tragen und ertragen,

bis zum Ende der Welt.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Februar

 

 

225.

O Jesus,

da bin ich. Hier bin ich,

ganz da für Dich. Nimm mich an Deine Hand

und führe mich durch diesen Tag. Lass mich bitte

tief in meinem Herzen Deine Gegenwart spüren, auf das

mein Verlangen, bei Dir sein zu dürfen, endlos werde 

und ich bald bei Dir meine Vollendung erlange.

Amen.

 

 224.

O Herr,

ich tue, was Du von mir verlangst.

Ja, ich tue, was Du von mir verlangst.

Du verlangst von mir nichts Menschen-unmögliches,

sondern nur Menschen-mögliches. Ich will Dein

Diener sein, darum lasse ich mich auf

Dich und Deinen Plan für mich ein.

Amen.

 

223.

Lieber Jesus,

bitte, lenke Du meine Gedanken und Gefühle.

Lass nur solche Gedanken und Gefühle zu, die mir

nicht schaden. Ich vertraue mich Dir

mit meinen Schwächen an und

hoffe auf Deine Hilfe.

Amen. 

 

222.

O Herr,

versiegle meine Lippen, damit ich

niemals etwas Gegenteiliges sage, was Deinen

Lehren widerspricht. Versiegle mein Herz, damit ich

niemals dem Bösen mich unterwerfe. Versiegle meine Seele,

damit sie nur Dir gehöre und nicht Satan zum Opfer falle. 

Ich vertraue ganz Dir und mich Dir an.

Amen.

 

221.

Herr Jesus,

wir reichen Dir unsere Hände.

Führe uns an ihnen, bis wir das Licht

sehen, greifen, begreifen und festhalten können.

Das Licht Deiner Herrlichkeit.

Amen.

 

220.

O Herr,

bitte lass uns

ein Teil Deines Paradieses sein.

Erwecke uns in Deinem Licht.

Lass unsere Herzen jubeln,

Dir ewig danken.

Amen.

 

219.

Liebster Jesus,

sende mir Deine volle Unterstützung,

damit ich mit meinen Aufgaben, die Du mir

zugeteilt hast, nicht untergehe.

Amen.

 

218.

Hölle?

O, mein liebster Jesus,

da möchte ich keinesfalls hinkommen.

Lass mich bitte nicht dorthin abdriften. Herr Jesus,

bitte läutere hier auf Erden meine Seele,

damit ich unbeschadet an mein

ewiges Ziel gelange,

 in Deine Arme.

Amen.

 

217.

Danke, lieber Jesus,

dass Du mich hast wieder aufwachen lassen.

Danke für diesen neuen Tag, den Du mir schenkst.

Danke, dass ich auch heute wieder ein Sucher sein darf,

den richtigen Weg zu finden, den einzigen Weg zu Dir,

den engen und steinigen Weg, der mich

führet ins Ewige Glück bei Dir.

Amen.

 

 216.

O lieber Jesus,

hier bin ich. Bitte lenke Du meinen Geist

mit all den Gedanken, damit ich denke, handle und

strebe, nach dem, was Du für mich möchtest.

Ich verlasse mich ganz auf Dich.

Amen.

 

 215.

O Jesus,

Du hast uns Hilfe zugesagt,

Du hast uns Hilfe zugesagt, Deine

vollkommene Hilfe und Liebe.

Danke für alles.

Amen.

 

 214.

Danke, o Herr,

dass es mich gibt und dass ich

kämpfen darf um Dich, für Dich, mit Dir.

Lass mich streiten an Deiner und Mariens Seite.

Schenke mir, o Herr, das Schwert, welches die

falschen Worte des Widersachers

auszulöschen vermag.

Amen. 

 

213.

Herr Jesus,

verfüge Du über

meinen Körper und meinen

freien Willen nach Deinem Belieben.

Ich unterwerfe mich Deiner Weisung für mich.

Ich danke Dir dafür, dass ich Dein sein darf und

liebe Dich in tiefer Ergebenheit über alles. Lass mich

Dein wunderbares Herz bis zur Vollkommenheit lieben.

Nimm den Schmerz meiner Liebe sowie meine unbändige Sehnsucht nach Dir an, zum Wohle für die Vielen,

die noch im Dunkeln wandeln und auf

eine Lichtquelle hoffen.

Amen. 

 

212.

 O Jesus,

ein Leben hier auf Erden

vergeht so schnell. Ich vertraue Dir

meines an, auf dass Du es ewig sein lässt

in Deinem Königreich.

Amen.

 

211. 

Herr Jesus Christus,

ich danke Dir für den vergangenen Tag,

für alles, was mir gelungen ist und für alles andere,

was Du mir geschenkt hast. Danke für Deine Liebe,

die Du mich tief in meinem Inneren spüren lässt.

Danke für mein Dasein unter Deiner

liebenden Obhut.

Amen.

 

210.

Herr,

schenke mir Mut und Stärke

für den heutigen Tag.

Amen.

 

 209.

O Jesus,

Du bist einfach mein Schatz.

Danke, dass ich Dir einfach alles sagen,

alles anvertrauen darf. Danke, dass Du mein Ratgeber bist,

mich erleuchtest und mir dadurch schenkst, was ich wissen darf.

Herr, danke für das Licht, dass Du mir gewährst.

Danke für die Erleuchtung meiner

trostlosen, dunklen Tage.

Amen.

 

208.

 Herr

Jesus Christus,

danke für den vergangenen Tag.

Danke für alles, was Du mir geschenkt hast.

Danke, dass ich danken kann.

Amen.

 

207.

O Jesus,

bitte mach mich feinfühlig

zu erkennen, was in der Heiligen Messe

an falschen Worten verwendet wird, besonders bei

den Heiligen Wandlungsworten. Lass mich stets

aufmerksam sein und erkennen, wenn sie

abgeändert sind. Hilf mir, Jesus,

diesen Gräuel öffentlich

zu benennen.

Amen.

 

206.

O Herr,

ich lege mein heutiges Tun in deine Hände.

Amen.

 

205.

O Herr,

bitte vergib mir,

wenn ich nicht nach Deinem Willen

gehandelt habe. Vergib mir in Deiner Großartigkeit.

Amen.

 

204. 

Herr Jesus,

heile die ganze Welt.

Heile mich und all meine Lieben und

nimm uns in Dir auf. Stärke unser Herz und

unsere Liebe zu Dir. Mach uns zu Deinen treuen Dienern,

die an Deiner Seite und der Seite Deiner Engellegionen    unermüdlich kämpfen, für den Sieg der vereinten 

Herzen von Jesus und Maria.

Der Sieg ist unser.

Amen.

 

 203.

Herr Jesus,

vertreibe bitte alle Sorgen

und Kümmernisse meiner Tage,

übernimm Du die Regie meines Lebens.

Amen.

 

202.

Jesus,

wir vertrauen auf Dich und

folgen Dir, was auch geschehen möge.

Amen.

 

201.

O Jesus,

ich bin da, ich bin ganz da für Dich.

Beginne den Tag mit mir gemeinsam,

weiche nicht von meiner Seite. Lass die

Strahlen Deines Herzens, Deiner Göttlichkeit

auf mich herabkommen, um mein Herz

und meine Seele zu erwärmen.

Amen.

 

200.

Jesus,

lass mich nicht zweifeln an Dir.

Amen.

 

199.

O Jesus,

entferne alles in meinem Leben,

was schlecht ist. Wasche meine Seele in

Deinem Kostbaren Blute rein, entferne alle Makel,

alle Schatten auf ihr. Dringe mit Deinem Licht in sie ein und

befreie meine Seele von allen Abhängigkeiten, die das

Weltliche mit sich bringt. Lass meine Seele sich

erheben im strahlenden Lichtglanz Deiner

Herrlichkeit, um ewig zu frohlocken.

Jesus, Du bist mein Heil.

Amen.

 

198.

O Herr,

lass uns doch bitte

entrückt werden, bevor alles losbricht. 

Empfange Du uns.

Amen.

 

197.

Herr Jesus,

lass mich auf ewig Dir danken,

lass meine Liebe Dich finden und festhalten.

Amen.

 

196.

O Jesus, o Jesus, o Jesus, ich liebe Dich.

O Jesus, o Jesus, o Jesus, ich brauche Dich.

O Jesus, o Jesus, o Jesus, begleite mich.

Sei ganz nah bei mir, lass mich Deine

Liebe fühlen tief in mir.

Erquicke mein Herz.

Amen.

 

195.

Herr Jesus Christus,

erwecke mein Herz für Dich.

Schenke mir ewige Befreiung,

befreie meine Seele von

allen Schatten.

Amen.

 

194.

O Jesus,

Du weißt, dass Du mein Schatz bist.

Lass auch mich Dein Schatz sein. Hilf mir,

Dir zu helfen, Deine vielen anderen Kinder um Dich zu scharen,

damit wir Dich vereint loben, ehren und anbeten können,

Dich, unsere einzige Hoffnung auf ein

ewiges Leben in Herrlichkeit.

Amen.

 

 193.

Herr

Jesus Christus,

Sei bei mir, alle Tage,

die ich noch zu erleben habe.

Entferne aus meinem Herzen alle Ängste,

alle Sorgen und Zweifel, um Dir folgen zu können

bis ans Ende der Welt.

Amen.

 

192. 

O bitte, Jesus,

lass mich an Deinem

Neuen Königreich teilhaben,

ich ersehne es so sehr. Lass uns,

Deine treuen Kinder, zu Dir uns flüchten,

um zu entfliehen der Trübsal Meer.

Amen.

 

191.

Lieber Jesus,

lass nicht zu, dass wir von Deinem Herzen

weggerissen werden, durch die Flut der Neuerungen,

die sich mehr und mehr erhebt und über uns rollt.

Halte uns fest in Deiner Liebe.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Januar

 

 

190.

O Herr,

ich möchte ganz Dein sein.

Berge und bewahre mich in Deiner Liebe.

Lass mich niemals mehr von Dir getrennt sein.

Dein will ich sein auf ewig und

Deinen Willen tun.

Amen.

 

 189.

O Jesus,

vereinnahme mich, ich bin Dein.

Nimm mich ganz zu Dir in Dein Herz.

Amen.

 

 188.

O Jesus Christus, rette uns.

O Jesus Christus, rette uns.

O Jesus Christus, rette uns durch Dein kostbares Blut,

dass Du für uns vergossen hast.

Amen.

 

187. 

O Jesus,

 stärke mich, stärke mich mit Deiner Liebe.

Amen. 

 

186. 

Herr Jesus,

ich bin ein schrecklicher Sünder!

Ich bitte Dich nur, lass mich nicht fallen.

Erbarme Dich meiner Schwachheit,

meiner armen Seele. Du bist

meine einzige Hoffnung.

Vergib mir.

Amen.

 

185.

O Jesus, hilf mir.

O Jesus, vergib mir. O Jesus, rette mich.

O Jesus, freu Dich mit mir.

Amen.

 

184.

Herr Jesus,

ich möchte einfach

nur bei Dir sein, zu Dir entschweben

und an Körper, Geist und Seele an Dir wachsen.

Amen.

 

183.

Lass uns zu Dir kommen,

Jesus und in Deinen Armen ruhen.

Amen. 

 

182.

 O Jesus,

da ich nun zur Ruhe gehe,

übergebe ich meinen Körper, meinen Geist,

meine Seele, ganz Dir und Deiner Obhut.

Bewache mich, beschütze mich,

sei bei mir, auch in der Stunde

meines Todes.

Amen.

 

181.

Liebster Heiland,

mach mich hart im Annehmen von Widrigkeiten.

Mach mich weich in der Liebe zu meinem Nächsten.

Forme Du mein Herz nach Deinem Willen.

Amen.

 

180.

Herr Jesus Christus,

all Ihr Engel und Heiligen,

bitte versorgt Ihr meinen Körper,

meinen Geist und meine Seele, mit allem,

was ich brauche. Ernährt Ihr mich mit Eurer Liebe und

sorgt für mich. Steht mir bei im Kampfe und

helft mir und den Meinen auf unserem

Weg in die Herrlichkeit.

Amen.

 

179. 

Herr Jesus,

lass mich in Deiner Huld leben,

mich in Deiner Güte bewegen, zeige mir

den rechten Weg, hin zum Ewigen Licht.

Amen.

 

178.

O Jesus,

all mein Leiden und

meine Schmerzen schenke ich Dir

aus Liebe zu Dir. Du weißt, ich gehe zu keinem Arzte,

ich komme zu Dir, trage geduldig, was Du

zumutest mir, bis Du mich rufest

in die Arme zu Dir.

Amen.

 

177.

Jesus,

bitte ernähre mein Herz, meinen Körper,

meinen Geist und meine Seele

mit Deiner Liebe.

Amen.

 

176.

Jesus,

ich lege mich ganz und gar in Deinen Willen.

Ich möchte nichts anderes als Dir gehören für immer und ewig.

Reiche mir Deine Hand, damit ich sie ergreifen kann.

Lass mich Dich, die ewige Liebe, umarmen

und immer bei Dir sein.

Amen.

 

175.

 Herr,

bei Lebensmittelvergiftung

und verseuchtem Wasser,

beschütze unser Leben.

Amen.

 

174.

Herr Jesus Christus,

bitte ernähre Du meinen Körper,

meinen Geist, meine Seele mit allem

was ich brauche, um bei Dir Gnade zu finden.

Schenke mir Dein Heil für die Heiligung meiner selbst.

Amen.

 

173.

Jesus,

ich lege mich

nun wieder zurück in Deine Arme.

Wache über mich, lass mich an Deiner Brust

Dir Lobsingen, Hymnen anstimmen,

jauchzen vor Freude und Glück.

Amen.

 

172.

Liebster Jesus,

schenke allen Heiden dieser Welt

die Erlösung für das ewige Heil bei Dir.

Amen.

 

171.

O liebster Jesus,

ich möchte Deinen Willen tun,

lass mich ihn (Deinen Willen) erkennen und befolgen.

Zeige mir Dein Licht, Deine Wahrheit,

Deine Klarheit, damit ich Dich

nicht verfehle.

Amen.

 

170.

O Jesus,

mein Herr und mein Gott,

bitte lenke meine Gedanken mehr hin zu Dir,

damit ich immer mehr werde in meinen Gedanken,

in meiner Liebe, in Mut und Beharrlichkeit, Demut

und Leidenschaft. Bilde mich zu einem

Deiner Streiter aus, um Dir zu helfen,

die Sünder aus ihrer Armut

zu erwecken.

Amen.

 

169.

O Jesus,

ich liebe Dich für alles, 

was Du verbunden hast,

für alles, was Du vereint hast,

für alles, was Du an uns geschehen lässt. 

Ich liebe Dich für das wunderbare Geschenk

der Zukunft in Dir. Nimm uns auf in Deine Herrlichkeit,

wir warten doch so sehnsüchtig darauf.

Wir freuen uns auf ein

Leben bei Dir.

Amen.

 

168.

O Jesus,

ich möchte wegen meiner Sünden

nicht in die Hölle kommen. Fang mich vorher auf!

O bitte, Jesus, fang mich auf! Vergib mir bitte immer wieder

meine Schuld, sooft ich auch sündige. Hilf mir,

mein Unrecht zu erkennen und wie sehr ich

Dich dadurch verletze und beleidige.

Hab Erbarmen mit mir.

Amen.

  

167.

O Jesus,

bring mich an mein Ziel,

entferne Du bitte alle Stolpersteine

meines Lebens. Lass mich künftig alle

Fallstricke erkennen, weise mir die Richtung,

lenke Du jeden einzelnen meiner Schritte.

Schenke mir Deinen Heiligen Geist,

damit Er mich begleite

in dieser Endzeit.

Amen.

 

166.

 Herr,

Sei der Retter meiner Seele,

fang mich auf und bring mich an Deinen

sicheren Zufluchtsort. Birg mich in Deinem für

mich schlagenden Herzen. Erlöse mich von allem Übel.

Nimm hinweg alles, was mich hier auf Erden noch hält.

Amen.

 

165.

O Jesus,

o Jesus, o Jesus, 

liebe mich.

O Jesus, o Jesus, o Jesus,

stärke mich.

O Jesus, o Jesus, o Jesus,

rette mich.

O Jesus, o Jesus, o Jesus,

fange mich behutsam auf.

Ich danke Dir dafür.

Amen.

 

164.

O Jesus,

Du bist unerreichbar für mich.

Bitte komm mir ein Stückchen entgegen.

Schließe mich in Dein Herz, damit ich nur Dich liebe.

Amen.

 

163.

Jesus,

wandle Du mein Angesicht

nach Deinem Bilde, so, wie es Dir gefällt.

Forme mein Herz und meine Seele nach Deinem Willen,

ich überlasse alles Dir. Ich schenke Dir mein Leben,

damit es für Dich lebe und ich nach Deinem

Willen handle, so, wie Du es mir durch

Deinen Heiligen Geist eingibst.

Amen.

 

162.

 Jesus,

danke für die Liebe, die Du schenkst und

Deine unvorstellbare Treue, die mich

ein Leben lang begleitet.

Amen.

 

161.

O Jesus,

hilf mir Dich nicht mehr

zu beleidigen, ich will Dich nicht verletzen.

Du hast schon so viel für mich am Kreuz gelitten,

lass es zu, dass Dein Kreuz mich heilige und mir ewige

Freiheit in Glück und Zufriedenheit schenke. 

Empfange Du meine arme Seele.

Amen.

 

 Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück