Auswahl der Beiträge

Stand: 23. Oktober 2021

 

 

 

             Weitere Beiträge werden schrittweise hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf die Überschriften klicken!

 

Nr.

 

 Überschrift Datum
37 So agiert der Böse 14.06.2021
36 Zweifel an Marienerscheinungen? 29.07.2018
35 Der Mensch ohne Gott... 21.02.2021
34 Der Tod ist der Anfang... 17.02.2021
33 Oh Mensch... 16.02.2021
32 Reiche Frucht 18.05.2018
31 Das Wort Gottes 05.05.2021
30 Virus-Angst vor der Heiligen Eucharistie? 08.03.2020
29 Falscher Prophet... 29.10.2015
28 Gaben des Heiligen Geistes 15.10.2020
27 Sie lieben Ihn nicht mehr! 30.11.2020
26 Gegen das Buch der Wahrheit??? 22.11.2020
25 Wir brauchen Jesus 04.09.2020
24 Schmutz der Sünde 04.09.2020
23 Die Zeit ist und hat keine mehr... 14.03.2016
22 Ein Tag Vergangenheit mehr... 05.05.2020
21 Armes reiches Europa... 28.07.2019
20 Kein Weg zurück! 23.04.2020
19 Schnee: Mahnende Worte zur Umkehr  28.02.2020
18 Dubai wird fallen... 28.02.2020
17 Jesu Blick ins Herz 22.09.2015
16 Wenn die Zeit zum Stillstand kommt 07.02.2020
15 Leise Fragen, die nicht überhört werden sollten 16.10.2019
14 Tätowieren, piercen, den RFID-Chip anneh-men? Mahnworte... 17.08.2019
13 Ungeliebte Wahrheiten 15.01.2019
12 Verwerft die Wahrheit nicht 09.06.2017
11 Ein Aufruf zur Umkehr 27.12.2018
10 Ungültig Messe 07.11.2018
9 Frau = Mann ? 31.10.2018
HALLOWEEN? NEIN DANKE !!! 24.10.2018
7 Der Reichtum dieser Welt 29.08.2018
6 Eine solche Kirche führt in den Abgrund! 04.06.2018
5 Die Restarmee / Was bedeutet Restarmee ? 21.04.2018
4 Der Katholische Glaube 15.04.2018
3 Jesu Leiden 23.11.2017
2 Zum Wachwerden und zur Verinnerlichung ! 29.05.2015
1 Ein Denkanstoß zum Buch der Wahrheit 19.02.2016 

 

Beitrag 37

 

 

 

❤ Eingebung:

 

So agiert der Böse!

vom 14.06.2021

 

 

So agiert der Böse:

  • Er versucht, wo er nur kann, Unruhe, Beklemmung, Ekel und Ängste zu schüren! So nutzt dieser meistens die Zeit, in der der Mensch zur Ruhe kommen möchte, um seine Opfer mit seinen Untaten zu quälen...

 

Hingegen ist Gott Liebe!

  • Er schenkt Freude, Hoffnung und verteilt mit vollen Händen Seine Gnaden denen, die sie erflehen...

Dank sei Gott, dem Herrn!

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 36

 

 

 

Zweifel an

❤ Marienerscheinungen?

vom 29. Juli 2018

 

 

  • Unsere Heilige Gottesmutter offenbart sich da, wo Sie möchte! 

Sie benötigt keineswegs die Erlaubnis der kleinen Menschenkin-der, die wir sind, die sich aufspielen und anmaßen alles zu wissen und vieles nach ihrem Gutdünken in Frage stellen.

 

Oh traurige Menschheit, werde doch endlich wach!!!

 

 

 

Dogma 98 - 104 

 

Die Lehre von der Mutter des Erlösers

  1. Maria ist wahrhaft Gottesmutter.
  2. Maria wurde ohne Makel der Erbsünde empfangen.
  3. Maria war Jungfrau vor, in und nach der Geburt.
  4. Maria empfing ohne Mitwirkung eines Mannes vom Hl. Geist.
  5. Maria gebar ohne Verletzung ihrer jungfräulichen Unversehrtheit.
  6. Maria lebte auch nach der Geburt Jesu jungfräulich.
  7. Maria wurde mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen.

 

Alle Dogmen der Kath. Kirche - bitte HIER klicken... 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 35

 

 

 

❤ Der Mensch ohne Gott...

Eingebung vom 21.02.2021

 

 

Der Mensch ohne Gott ist verwirrt und hat sich verirrt...

 

Der Mensch ohne Gott ist ein Mensch ohne Liebe, da Gott die Liebe ist, dem der Mensch den Rücken zugewandt hat!

  • Was soll aus solchen Menschen für Früchte erwachsen?

Bedenke, o Mensch, nur ein guter Baum trägt gute Früchte.

Der schlechte Baum aber wird umgehackt und in das Feuer geworfen ...

 

 

Das Evangelium nach Matthäus 7, 16-20

  • 16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Sammelt man denn Trauben von Dornen oder Feigen von Disteln? 17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte. 
  • 18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann nicht gute Früchte bringen. 
  • 19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. 
  • 20 An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.

 

Hinweis:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 34

 

 

 

❤ Der Tod ist der Anfang...

Eingebung vom 17.02.2021

 

 

Der Tod ist erst der Anfang — der Durchgang ins Ewige Leben. Wo deine Seele ewig leben wird, entscheidet dein Handeln auf Erden!

 

Entscheide wohl,

denn es gibt am Ende nur zwei Möglichkeiten:

  • Himmel oder Hölle!
  • (Das Fegefeuer = führt irgendwann einmal in den Himmel) 

 

Hinweis - bitte anklicken:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 33

 

 

 

❤ Oh Mensch...

Eingebung vom 16.02.2021

 

 

 

Der Mensch ist ein Pfuscher! Er pfuscht Gott ins Handwerk und meint dann noch im Recht zu sein!

 

Doch wehe wenn Gott deine Taten bewertet, oh Mensch... 

 

 

 

Hinweis - bitte anklicken:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 32

 

 

 

❤ Reiche Frucht

Eingebung — vom 18.05.2018

 

  • Folgende Worte kamen mir um 14:45 Uhr in den Geist:

Gott ist A und O!

Er ist Maß aller Dinge, Er gibt und Er nimmt!

 

Auch schenkt Er uns durch den Heiligen Geist die Weisheit, den Verstand, die Frömmigkeit und die Gottesfurcht, sowie noch drei weitere Gaben. Lassen wir stets den Heiligen Geist in uns wirken und reiche Frucht bringen.

 

Gelobt sei Jesus Christus — in Ewigkeit! Amen.

 

 

Hinweis - bitte anklicken:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 31

 

 

 

❤ Das Wort Gottes

Eingebung zum Bibelzitat — vom 05.05.2021

 

 

Jak 1, 22

  • Hört das Wort nicht nur an, sondern handelt danach; sonst betrügt ihr euch selbst.

 

Ja, wir wollen uns nicht selbst betrügen, wir wollen Jesus nachfol-gen und wachsen, wachsen, an Seinen Worten und Taten wachsen!

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 30

 

 

 

❤ Virus-Angst

vor der Heiligen Eucharistie?

Eingebung vom 08.03.2020

 

 

Durch die Heilige Eucharistie kann NIEMALS ein Virus übertragen werden, ebensowenig wie durch Weihwasser!!!!

 

Zumal diese unserem Heil dienen!

 

Wer aber keinen wahren Glauben hat, der unterliegt der Angst sich anzustecken.

 

Doch Angst kommt von SATAN!

Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!“

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 29

 

 

 

Falscher Prophet...

❤ Eingebung vom 29.10.2015

 

 

Mir wurden um 7:22 Uhr Worte anvertraut, die mir bezüglich des falschen Pro-pheten in meine Gedanken gegeben wurden:

 

  • "Was er tut — ist falsch!
  • Was er sagt — ist falsch!
  • Was er denkt — ist falsch!
  • Seine Bescheidenheit — ist falsch!
  • Seine Demut — ist falsch!
  • Sein Herz — ist falsch!"

 

"Er ist der falsche Prophet!"

 

 

Dann — nachdem ich den Heiligen Geist um Klarheit gebeten hatte, ob da nicht meine eigenen Gedanken eingeflossen sind — kamen um 7:27 Uhr wei-tere Worte in meinen Geist, da war die Sache für mich klar!

 

"Er ist durch und durch falsch!"

 

 

Doch damit nicht genug, denn um 9:07 Uhr wurde mir diesbezüglich noch ein Satz geschenkt:

 

"Er wird von Falschheit regiert!"

 

 

Ich war über die Beharrlichkeit — mit der mir diese Worte mitgeteilt worden sind — sehr erstaunt…

 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 28

 

 

 

❤ Gaben des Heiligen Geistes

Eingebung vom 15.10.2020

 

 

Erbitten wir stets den Heiligen Geist, damit Er uns leitet und mit der Unterscheidungsgabe ausstattet, die wir zunehmend brauchen, da die allgemeine Verwirrung immer mehr zunimmt, besonders bei den Rechtgläubigen — die primäres Ziel des Bösen und sei-ner Dämonen sind — um sie zu verunsichern und vom wahren Glauben und katholischen Traditionen abzubringen! 

 

 

Zum Gebet:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 27

 

  • Ein herzliches Dankeschön an den Fotografen dieser wunderschönen Aufnahme - mit Rauhreif auf den Bäumen...
  • Aufnahme vom 29.11.2020

 

❤ Sie lieben Ihn nicht mehr...

vom 30.11.2020

 

 

 

Einsam und verlassen zwischen zwei Bäumen in eisiger Natur, unser Herr Jesus Christus, der alles für uns gab...

 

Einsam ist es um Ihn geworden, kaum noch eines Blickes wird Er, unser Höchstes Gut, gewürdigt. Achtlos fahren und gehen sie an Ihm vorbei, nehmen keine Notiz von Ihm.

  • Kein Gruß,
  • kein Kreuzzeichen,
  • kein Gebet,
  • kein liebes Wort Er von uns hört!

 

Er wartet geduldig!

 

 

Er sieht alles und jeden, weiß alles, sieht tief in die Herzen der Menschen, die sich um nichts kümmern, außer um sich selbst.

 

 

Gleichgültigkeit!

 

  • Jesus schaut in die Seelen und erschaudert an ihrem Anblick — so viel Sünde!!!

 

Jesus ist ein einsamer Hirte geworden, ständig auf der Suche nach Seinen verlorenen Schafen. Sogar viele Seiner treuen Diener — den Arbeitern in Seinem Weinberg — haben Ihm den Rücken gekehrt, haben Ihn verraten und verkauft, für weltlichen Ruhm und Anerkennung eingetauscht! Modern, also zeitgemäß zu sein, der Gemeinde angepasst, das tragen sie im Herzen und vergessen dabei ihr Gelübde Jesus gegenüber...

 

 

Doch gebt alle acht,

denn lange Zeit wird Jesus

nicht mehr nach Euch Ausschau halten!

 

 

Bald schon wird Er Seinen Pferch schließen und keines von den Schäfchen — die sich nicht rechtzeitig kümmerten zu Ihm zu gelangen — wird mehr Einlass erhalten.

Sie werden draußen bleiben müssen, zur Beute geworden für den, der die Macht hat, Seelen in den Abgrund fallen zu lassen und davon liebend gerne Gebrauch machen wird  war der Sturz der Seelen doch sein Ziel!

 

  • Wer Ohren hat zu hören, der höre!
  • Wer Augen hat zu sehen, der sehe!

 

Warte nicht zu lange, o Mensch, denn die Zeit läuft und läuft und bald schon wird sie angehalten — für die Seelenschau!

 

 

Hinweislink:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 26

 

 

 

❤ Gegen das Buch der Wahrheit???

vom 22.11.2020

 

 

 

Der Hass auf das Buch der Wahrheit ist immens,

doch dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es ECHT ist !!!

 

Satan greift nur das an, was ihm gefährlich werden kann, und das Buch der Wahrheit (BdW) birgt für ihn eine große Gefahr, denn es rettet Seelen, entreißt sie also dem Teufel, weshalb dieser sehr erzürnt und wütend darüber ist. Auch all diejenigen — die diese wichtigen Botschaften aus dem BdW verbreiten — greift er unentwegt und vehement an!

 

 

Doch soll uns diese Tatsache nicht entmutigen!

 

  • Im Gegenteil, diese Tatsache soll uns stärken an Gottes Seite unbeirrt weiterzumachen, unermüdlich, unerschrocken, unbe-  siegbar für die Feinde Gottes!

 

Nur Mut, der Weg ist nicht mehr weit!

Gott ist mit uns!!!

 

 

Meine Lieben, wachet und betet, wachet und betet, wachet und betet an Seiten des Himmels! Es bleibt keine Zeit mehr! Lassen wir uns von unserer Himmelskönigin Mutter Maria leiten, uns von Ihr tragen durch diese Drangsal. Unter Ihrem mächtigen Schutz wird uns alles gelingen! Halten wir durch — an Ihrer Seite — alle Tage, die noch verbleiben, unerschütterlich im Vertrauen auf unseren Herrn Jesus Christus. Amen.

 

Ich liebe Euch — ob Freund, ob Feind! Lasst uns gemeinsam den Weg suchen, finden und gehen, der zu Gott führt. In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine gesegnete Zeit der Besinnung, im Hinblick auf die Dinge, die wirklich wichtig sind in unserem Leben, fernab vom "weltlichen Getöse" dieser Endzeit, die sich schon dem Ende neigt.

 

 

Aufruf:

 

Allen sei gesagt:

  • Spart Euch bitte den Atem, die Zeit und Energie, die Ihr jetzt noch für Weltliches aufwendet, denn die Zeit hat keine mehr...
  • Nutzt besser die verbleibende Zeit für das einzig wichtige in Eurem Leben — Euer Seelenheil!
  • Empfangt das Heilige Bußsakrament ('Die Beichte'), besucht die Heilige Messe, solange Ihr noch könnt/sie noch Gültigkeit hat.
  • Empfangt die Heilige Eucharistie, fastet und betet...

 

Gottes bewahrender Schutz und der Segen unseres Himmlischen Vaters möge Euch begleiten — alle Tage bis zum Ende.

Amen.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 25

 

Gnade und Barmherzigkeit...

 

 

❤ Wir brauchen Jesus

vom 04.09.2020

 

  • Am Abend des 04. September erhielt ich folgende Eingebung mit anschlie-ßendem Kurz-Gebet:

Wir brauchen Jesus, da Er unser Weg ist, der zu unserem Vater im Himmel führt! Ohne Ihn hätten wir nie die Chance auf ein ewiges Leben in Herrlichkeit!

 

1.034.

Danke, o Jesus,

dass Du Dich für uns hingegeben hast,

Du Retter der ganzen Welt.

Amen.

(von 19:01 Uhr)

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 24

 

 

 

❤ Schmutz der Sünde

Eingebung vom 04.09.2020

 

 

Warnungen über Warnungen zeigt uns die Natur. Gott möchte uns aufwecken, damit wir endlich erkennen mögen, was die Zeit geschlagen hat…

Der Böse und das Böse hat die Zeit für sich genutzt  meist unbemerkt von uns kleinen Menschenkindern, die nur in den Tag hineinleben, ohne zu hinterfragen, warum all das Böse auf der Welt ist, warum wir uns haben einfangen lassen von all dem Schmutz der Sünde. Wir sind sogar der Meinung, es gäbe gar keine Sünde, ist sie doch Teil des Menschen…

 

Doch weit gefehlt,

die Sünde ist unsere Schwachheit

dem Bösen nachzugeben!

 

Wir akzeptieren die Sünde als ein Teil unseres Lebens, um alles tun und lassen zu können. Doch führt diese Art des Lebens in den sicheren Tod der Seele!

Werden wir doch endlich alle wach und verlassen den untugend-haften Weg, der nur in die Irre führt und so viele Seelen mit sich reißt, da sie oftmals den Irrenden, den Verführern, den Abtrün-nigen Gottes, hinterherlaufen.

 

Kehren wir nun endlich geschlossen um, gehen zurück in ein tugendhaftes, gläubiges Leben und werfen allen Unrat von uns, damit wir der Sünde fern unser Sein hier auf Erden noch fristen, bis der Herr uns holt in die Warnung, die Seelenschau unseres Lebens. (eingegeben um 12:58 Uhr)

 

 

Hinweis:

 

  • Diese Eingebung hatte ich bei der Bearbeitung meiner Vision "Schnee-Vulkan" erhalten...
  • Unser Verhalten, unsere Sündhaftigkeit hat gravierende Aus-wirkungen auf die Natur und ruft vermehrt Katastrophen hervor.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 23

 

 

 

❤ Die Zeit ist und hat keine mehr..

 

Eingebung vom 14.03.2016

 

 

Bitte betet, betet, betet, wie ihr noch nie gebetet habt!

Die Angriffe auf unsere Mutter Kirche nehmen zu!

Opfert und fastet  das Ziel rückt immer näher!

  • Es ist schon soweit, die Pforten des Neuen Königreichs sind bald geöffnet, um Einlass zu gewähren denen, die reuig und aus tiefstem Herzen heraus um Gnade und Barmherzigkeit bitten.

Diese werden ewig glücklich sein!

 

Kopf hoch!

 

Beten, beichten, büßen,

für die Reinheit der Seelen.

 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 22

 

 

❤ Ein Tag Vergangenheit mehr...

vom 05.05.2020

 

 

Schon wieder ist ein Tag Vergangenheit!

Rasant vergeht zur Zeit die Zeit. Die Zeit sagt es einem  wenn man nur genau hinhört  dass es Zeit ist, der vergangenen Zeit den Rücken zu kehren.

 

  • Werden wir doch bitte alle 'Neue Menschen' und besinnen uns auf unseren Schöpfer und dessen Allmacht.

 

Schauen wir in die Zukunft, die noch im Verborgenen liegt. Doch bald schon werden die Schleier entfernt und dann erblicken wir, was noch kein Auge geschaut hat.

 

  • Warten wir nicht mehr lange, um umzukehren!

 

Die Zeit drängt und Gott hat Eile, wie es in so vielen Botschaften bereits verkündet wurde und immer dringlicher verkündet wird.

 

Bald — bald schon stehen wir in der Seelenschau vor Gott und schauen, was Er für uns bereithält — ob unseres Lebenswandels hier auf Erden.

Bald schon, bald ist es soweit — die Zeit rast und versucht sich selbst zu überholen. Doch der Herr hält alle Zeit und alle Zeiten in Händen. Er ist der Herr der Zeit und Ewigkeit. Rechnen wir mit IHM —  jederzeit und seien unbedingt vorbereitet! 

(in den Geist bekommen um 20:41 Uhr)

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 21

 

 

❤ Armes reiches Europa...

vom 28.07.2019

 

  • Nicht nur vor etwa einem Jahr — sondern auch und gerade heute aktueller denn je, da die Corona-Krise uns nicht wirk-lich hat wach werden lassen — ein Umdenken der sündigen Bevölkerung offensichtlich NICHT stattgefunden hat!

 

Europa, du gehst den Bach runter 

— merkst es aber leider immer noch nicht!

 

 

Zu sehr sind wir am Träumen und lassen es uns wohl ergehen, auf die Art: "Nach mir die Sintflut!"

Doch wird sich diese "Schlaftabletten-Mentalität" bald — sehr bald schon — rächen!

 

 

Gute Nacht Europa, es ist Zeit für dich zu gehn!

 

  • Was ich noch zu sagen hätte — wird eh nur ungern gehört, belächelt, verunglimpft, verschwiegen bzw. oft sogar in so manchen Foren wegzensiert...

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag Nr. 20

 

 

❤ Kein Weg zurück! 

(Es wird nie mehr so sein, wie vor der Corona-Krise!)

vom 23.04.2020

 

 

Wir müssen da jetzt durch — es gibt keinen Weg zurück!

 

Wer mit dem Herrn geht, hat keinen leichten Weg vor sich. Unser Weg ist schmerzhaft und mit allerlei Hindernissen bestückt. Wir alleine werden ihn nicht gehen können. Darum gilt es, sich an Jesus festzuhalten und Ihm folgend, Schritt für Schritt, weiter-zugehen.

Irgendwann kommen wir gemeinsam ans Ziel. Schauen wir nicht zurück, was war — denn so wird es nimmer mehr werden.

Schauen wir nach vorn, in die Zukunft, denn die gehört dem treuen Volk Gottes. Kämpfen wir bis dahin für die Wahrheit und lassen uns nicht unterkriegen.

Wir wissen, die Wahrheit kommt ans Licht, sie lässt sich nicht einsperren. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, wer an Ihn glaubt, wird nicht untergehen, nicht verlorengehen, nicht niedergestreckt werden können, denn der Herr schützt uns!

 

Gehen wir also mit Mut und Vertrauen immer weiter unserem Heil entgegen, welches uns nichts und niemand entreißen kann.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 19

 

 

 Schnee

— Mahnende Worte zur Umkehr 

Eingebung vom 28.02.2020

 

 

Schneeflocken treiben vor euch her  so, wie die Sünden, meterhoch  doch schmelzen sie nicht dahin, so, wie der Schnee.

Eure Sünden belasten und lasten schwer, bis ihr von ihnen begraben werdet. Lasst es nicht zu, dass ihr von den eigenen Sünden niedergestreckt werdet und euch im ewigen Nichts   der endgültigen Hölle  verliert.

 

Ihr seid erschaffen worden für das Ewige Leben,

nicht für den Ewigen Tod!

 

Bedenke, oh Mensch, dass du Sünder bist und nur das heilige Bußsakrament dir Linderung, eine Lossprechung verschaffen kann.

 

Bekenne deine Sünden vor Mir, deinem Gott und Erlöser.

Bereut eure Sünden und geht beichten!

 

 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 18

 

 

❤ Dubai wird fallen

Eingebung vom 28.02.2020

 

 

Dubai wird fallen und zermalmt werden…

niedergestreckt durch Gottes Allmacht und Willen.

Die Sünde sollte nicht zum Leben dazugehören.

Die Sünde gehört bekämpft. Tut Buße!

 

+++

 

Der Brief des Jakobus 5, 1-4

 

Warnung an die Reichen. 

  • 1 Wohlan, ihr Reichen! Weinet und klaget über das Elend, das über euch kommen wird. 
  • 2 Euer Reichtum ist vermodert, eure Gewänder sind Motten-fraß geworden. 
  • 3 Euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird ein Zeugnis wider euch sein und wie Feuer euer Fleisch verzehren. Noch in der Endzeit habt ihr Schätze aufgehäuft. 
  • 4 Sehet, der Lohn, den ihr den Arbeitern, die eure Felder eingeerntet haben, vorenthalten habt, er schreit, und der Schrei der Schnitter ist zu den Ohren des Herrn der Heerscharen gedrungen. 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 17

 

 

❤ Jesu Blick ins Herz

vom 22.09.2015

 

 

Ich war gerade mit Computer-Arbeit beschäftigt, da schaute ich auf die Uhr. Es war bereits etwas nach 15:00 Uhr. Ich unterbrach daraufhin meine Beschäftigung, um den Barmherzigkeits-Rosenkranz zu beten.

Plötzlich  bevor ich anfangen konnte  kam der Gedanke in mir hoch, den Rosenkranz vor einem ganz bestimmten Jesus-Bild zu beten (siehe Abbildung). Darum holte ich es mir auf den Bildschirm, vergrößerte es, sodass das Jesus-Bild  mit unserer Heiligen Muttergottes Maria im Hintergrund  fast den gesamten Bildschirm bedeckte und fing  Jesus intensiv betrachtend  mit meinem Gebet an.

Ich schaute Jesus beim Gebet tief in die liebenden Augen und merkte, dass es schwer  ja geradezu immer schwieriger wurdeSeinem Blick, der alles durchdringt, standzuhalten!

Ich musste sogar öfter wegsehen, da mich Sein Schauen auf mich sehr aufwühlte, mir so tief ins Herz ging, dass ich sogar still zu weinen begann.

Vor lauter Rührung und zugleich auch Trauer und Betroffenheit darüber, dass ich wahrhaft so schwach war/bin, rannen Tränen über mein Gesicht, während ich zögerlich, schluchzend, aber standhaft weiterbetete.

  • Dieses Erlebnis stimmte mich sehr nachdenklich und entlockte mir dann die Worte:

„Wer nur, kann diesem Blick standhalten?“

 

  • Im Hinblick auf die Warnung (Seelenschau = Erleuchtung des Gewissens) wurde mir auf diese drastische Weise vor Augen geführt, wie es sein kann, wenn man vor Jesus dann steht.
  • Welch schwere Gefühle werden diejenigen haben, die gar unvorbereitet, unwürdig vor Jesus erscheinen müssen?! 
  • Dies mag ich mir, die ich doch auch eine Sünderin bin, gar nicht vorstellen wollen!
  • Sie wird schwierig auszuhalten sein, diese Liebe und Reinheit, die einen trifft  mitten ins Herz und noch viel, viel tiefer  mitten in die Seele hinein!
  • Diese Liebe und Reinheit, die einen Betroffen macht, wird in uns Glück und Schmerz zugleich auslösen!
  • Wenn ich während meines Gebetes schon solche Mühe und kaum die Kraft dazu hatte  also schwerlich dazu fähig war   Jesu Blick auszuhalten, wie soll es dann erst den ungläu-bigen oder sich in Todsünde befindlichen Menschen ergehen?

Oh, ihr armen, armen Seelen!

 

Ich hielt zwar mit großer Anstrengung stand und konnte meinen gesamten Rosenkranz vor Jesu Angesicht bis zum Ende beten, war aber danach froh, mich wieder meiner anderen Tätigkeit widmen zu können.

Ein gewisser Beigeschmack liegt nun unbequem in meinem Herzen. Ich werde mir jetzt wohl öfter die bangen Fragen stellen:

  • Werde ich aushalten wenn es darauf ankommt?
  • Werde ich bei der Warnung Seine Gegenwart aushalten          können?

Welch eine Erfahrung, die ich jetzt schon machen musste /sollte /durfte, damit ich davon berichte  die wir bald alle machen werden  wenn wir vor Ihm stehen, so wie Er es zulässt...

Wir armen Sünder, wären wir doch alle schlau genug, uns rein von Sünde zu halten!

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 16

 

 

❤ Wenn die Zeit 

zum Stillstand kommt

 vom 07.02.2020

 

 

Auszug aus der Enoch-Botschaft vom 21. Februar 2016:

  • Meine Kinder es nähert sich der Tag, an welchem die Uhr der Zeit stillsteht und alles in dieser Welt versagen wird!
  • Dann wird euer Geist genommen und für die Spanne zwischen 15 und 20 Minuten eurer Zeit in die Ewigkeit gebracht und da in Liebe gerichtet werden, als wäre eure Stunde gekommen.
  • Ihr werdet die Existenz des Einen und Wahren Gottes kennenlernen, Einer und Dreieiner. Herr des Lebens. Der Große ICH BIN.
  • Meine Engel werden euch nach dem kleinen Gericht an den Ort in der Ewigkeit bringen, der euch gemäß euren Fehlern entspricht.

 

Hierzu meine Eingebung: vom 29. Mai 2015

  • Bald wird sie zu hören sein, die finale Stille, die da einläutet die Seelenschau, bei der alles zum Stillstand kommt !
  • Kein Vogel seine Stimme mehr erhebt, nichts sich da mehr regt oder bewegt! DIE ZEIT VERSTUMMT...

 

Anmerkung:

  • Wer mag, kann gerne einige meiner Texte zu diesem Thema lesen, die stellenweise ebenfalls auf die Seelenschau ein-gehen.

 

 

Folgende Texte zu selbigem Thema sind noch nicht online:

  • Nr. -- Weil es so ist
  • Nr. -- Schicksalsmelodie
  • Nr. -- Wie Phönix aus der Asche
  • Nr. -- Schatten
  • Nr. -- Das Geschehen umlenken
  • Nr. -- Der Puls der Zeit
  • Nr. -- Sein oder nicht Sein sein
  • Nr. -- Zähne zeigen

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 15

 

 

❤ Leise Fragen,

die nicht überhört werden sollten

vom 16.10.2019

 

 

War der Mensch menschlich genug?

War der Mensch Herr seiner eigenen Sinne?

War der Mensch aufnahmefähig oder ignorant?

Hat der Mensch gehört oder sein Herz verschlossen?

War der Mensch bereit für die Worte des ewigen Lebens?

  • Wollte der Mensch Gottes Worte hören und in sein Herz lassen?
  • Wollte der Mensch die Worte Gottes an seine Mitmenschen weitergeben?
  • Ließen wir unseren Gott einfach in einer Ecke unseres Lebens stehen?
  • Dachten wir, unseren Vater im Himmel nicht zu brauchen?
  • Gingen wir einfach weg von Ihm, um erst einmal — so lange man noch jung ist, solange es einem gut geht — zu feiern und Spaß zu haben?
  • Wollten wir uns erst um Gott, Glaube und Kirche kümmern, wenn es uns mal schlecht geht, wir krank geworden sind oder einen Schicksalsschlag erlitten haben?

Wie wollen wir unserem Herrn Jesus Christus  unser Verhalten erklären, wenn wir bald schon in der Seelenschau vor ihm stehen?

Auf jede Frage, die wir Ihm stellen, weiß Gott eine Antwort. Es wird die Wahrheit sein, mit der wir dann konfrontiert sein werden. Es wird die Wahrheit sein, die so scharf ist, wie ein Schwert, und die die meisten von uns sehr ungerne hören wollen.

Schmerzhaft wird es sein, wenn uns die unverblümte Wahrheit — ohne Schmeicheleien — einholen wird. Tränen der Scham und Reue werden fließen. Manche werden sogar wütend sein und Jesus die Schuld an allem geben..........

Oh Menschheit, werde wach, denn der Stachel der Sünde wird uns bald schon gezogen werden. Wohl denen, die sich im letzten Moment noch Jesus zuwenden und Ihm ihr JA schenken!

 

Kehrt um, solange noch Zeit ist!

(Reue, Beichte, Buße)

 

Gott in der Höhe sei Preis und Ehre

 bis in alle Ewigkeit!

Amen.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 14

*

Mahnworte, die unser Weiterleben

 in der Ewigkeit betreffen! 

 

 

2 Korinther 5, 20

  • Wir sind also Gesandte an Christi statt, und Gott ist es, der durch uns mahnt. Wir bitten an Christi statt: Lasst euch mit Gott versöhnen!

 

Tätowieren? 

  • Nein danke! Mein Leib gehört Gott! Er ist der Tempel des Heiligen Geistes!

 

Piercen? 

  • Nein danke! Mein Leib gehört Gott! Er ist der Tempel des Heiligen Geistes!

 

Sich den RFID-Chip (Das Zeichen des Tieres) geben lassen? 

  • Nein danke! Mein Leib gehört Gott! Mein Geist gehört Gott! Meine Seele gehört Gott! Ich will mit Leib und Seele Gott, dem Allmächtigen, gehören und keine Marionette Satans sein!

 

Aufruf

  • Verlassen wir doch JETZT den Pfad der Untugend und bege-ben uns in Gottes Gegenwart! Nur Er ist unser Heil, nur Er kann uns Ewiges Heil und ein Ewiges Leben in Herrlichkeit schenken!

 

Gott ist der Schmuck unseres Leibes,

der Schmuck unserer Seele!

Er allein genügt!!!

 

(siehe hierzu auch den Hinweis am Ende dieses Beitrages)

 

+++

 

Die Briefe des hl. Apostels Paulus

 

Der erste Brief an die Korinther 6, 19-20

  • 19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heili-gen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt? Wisst ihr nicht, dass ihr nicht euch selbst gehört? 
  • 20 Denn um hohen Preis seid ihr erkauft. Verherrlichet Gott [und traget ihn] in eurem Leibe!

 

Jesus Sirach Kapitel 17

  • Sir 17:1 Der Herr erschuf den Menschen aus der Erde und lässt zurück zu ihr ihn wiederkehren.
  • Sir 17:2 Begrenzter Tage Frist verlieh er ihnen und ließ sie herrschen über alles Irdische.
  • Sir 17:3 Nach seinem Gleichnis hat mit Kraft er sie bekleidet und hat nach seinem Ebenbilde sie erschaffen.

 

+++

Hinweis

  • Zum Thema eine sehr wichtige Botschaft unseres Herrn Jesus Christus:

 

11. Juli 2019, 13.50 Uhr

Dringender Aufruf des Sakramentalen Jesus

an die Menschheit.

 

Meine Kinder, Ich bringe euch Meinen Frieden.

 

Meine geliebten Kinder, Ich fühle Schmerz und Traurigkeit Millionen von Männern, Frauen, Kleinen und Jugendlichen zu sehen, die aus Eitelkeit perforiert (gepierced), eingekratzt (tätowiert) sind oder ihren Körper durch Operationen abgeändert haben.

Ich sage euch rebellischen Kindern, wenn ihr nicht bereut, beichtet und Wiedergutmachung leistet für diese Sünde wider den Heiligen Geist, werdet ihr Anathema (verflucht) sein.

 

Beachtet was Mein Wort sagt: 

  • Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt; ihn habt ihr von Gott, und nicht euch selber gehört ihr.
  • Denn ihr wurdet erkauft um einen Preis. So verherrlicht denn Gott in eurem Leibe! (1. Korinther 6,19-20)

 

Meine Kinder, den Preis den Ich für euch bezahlt habe, war der Tod am Kreuz. Ihr, Meine Kleinen, könnt euren Körper nicht schänden, noch mit ihm machen was ihr wollt; denn euer Körper, Ich wiederhole es euch, ist der Tempel des Heiligen Geistes. Eure Verantwortung ist es ihn zu hüten, aufzupassen, dass ihm nichts schadet oder ihn profaniert; eure Körper, Meine Kleinen, gehören Mir, ihr könnt nicht über sie verfügen, noch sind sie euer Eigentum.

Hütet euch den Tempel des Heiligen Geistes zu entweihen, das ist euer Körper; befleckt Meine Arbeit nicht indem ihr euch tätowiert, durchbohrt, implantiert, oder Operationen aus Laune oder Eitelkeit macht; denn in Wahrheit sage Ich euch, das alles ist in den Augen eures Gottes abscheulich!

Akzeptiert wie Ich euch erschaffen habe, weil ihr von Mir nach dem Bild und der Ähnlichkeit mit Mir geschaffen wurdet und alle Meine Werke sind perfekt. Wer seid ihr, Kinder aus Schlamm, um Meinen Tempel zu schänden?

Unvernünftige! Wisst ihr nicht, wenn ihr euren Körper profaniert ihr gegen Meinen Heiligen Geist sündigt, der in euch wohnt? Was werdet ihr Mir morgen antworten, wenn eure Seele vor Mich kommt, beschmutzt mit dieser Sünde?

Wenn ihr euren Körper profaniert, begeht ihr eine Todsünde und verwandelt euch in schuldige Angeklagte. Ich habe euch einen Körper, eine Seele und einen Geist gegeben, sie bilden eine einzige Einheit und müssen geschützt und gepflegt werden zur Ehre Gottes. Der Himmel erlaubt nur Operationen, Implantate und weitere Änderungen an eurem Körper, wenn es sich um Gesundheitsprobleme handelt, Verstümmelungen durch Unfälle, Deformationen oder angeborene Krankheiten, und im Allgemeinen alles was mit dem Thema Gesundheit zu tun hat.

 

Keine Operation, kein Implantat und keine Körperveränderung, die aus Laune oder Eitelkeit vorgenommen wird, wird im Himmel gerechtfertigt sein.

Denkt also nach, Meine Kinder, fahrt nicht fort den Tempel des Geistes zu entweihen, der euer Körper ist. Ihr seid das Produkt Meiner Liebe und Barmherzigkeit und seid Mein geliebtestes Werk. Ihr seid nicht in diese Welt gekommen um euren Willen zu tun, sondern den Meinen.

 

Ich erinnere euch an Mein Wort:

  • Denn das Begehren des Fleisches ist gegen den Geist gerichtet, das des Geistes gegen das Fleisch; sie liegen im Streit gegeneinander, sodass ihr nicht das was ihr wollt voll-bringt. (Galater 5,17)

 

Lebt im Geist und vermeidet alles was mit den Wünschen des Fleisches zu tun hat, damit diese nicht euer Leben übernehmen und euch dazu führen euren Willen gegen Meinen zu tun.

 

Meinen Frieden gebe Ich euch, Meinen Frieden lasse Ich euch. Bereut und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe.

Euer Meister, der Sakramentale Jesus,

der Liebende, der nicht geliebt ist.

 

Gebt Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt,

Meine Kinder.

(gegeben an den Seher Enoch)

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 13

 

 

 ❤ Ungeliebte Wahrheiten

vom 15.01.2019

 

 

Wahrheiten bleiben in der heutigen Welt leider vermehrt auf der Strecke, man hört sie nicht gerne, weil die Wahrheit oft wie ein scharfes Schwert ist.

Man setzt lieber auf einen Schmusekurs, damit die arme Menschheit sich nicht grämen muss. Doch das böse Erwachen wird schon bald über uns alle hereinbrechen.

 

Dann Gnade uns Gott !

 

Euch allen Gottes Segen und Schutz für die kommenden Zeiten, die nicht mehr lange auf sich warten lassen — denn wir sind bereits mittendrin in der Endzeit!

 

+++

 

Das Evangelium nach Lukas 12, 54-56

 

Zeichen der Zeit. 

  • 54 Hierauf sprach er zu den Volksscharen: Wenn ihr im Wes-ten eine Wolke aufsteigen seht, sagt ihr gleich: Es kommt Regen, und es trifft ein. 
  • 55 Spürt ihr den Südwind wehen, so sagt ihr: Es wird heiß, und es trifft ein. 
  • 56 Ihr Heuchler, das Aussehen des Himmels und der Erde wisst ihr zu deuten, warum wollt ihr diese Zeit nicht deuten? 

 

 

Johannes 14,6

  • Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 12

 

 

❤ Verwerft die Wahrheit nicht

vom 09.06.2017

 

 

Ja, ja, Satan windet sich,

er liegt schon in seinen letzten Zügen,

haucht bald seinen schlechten Atem aus.

 

Passen wir alle auf,

dass wir nicht von ihm verschlungen werden,

halten ihn auf Abstand, solange er, sich in

seinen Schmerzen windend,

noch winselnd zuckt.

 

Auch da ist er noch gefährlich !

 

Er ist wie ein verwundetes wildes Tier

 unberechenbar 

scheint ruhig dazuliegen, fletscht aber

innerlich schon die Zähne, zum letzten fatalen Biss!

 

Passt also auf, ihm nicht zu nahe zu kommen,

denn sonst besiegt und zerreißt er dich und

bekommt deine Seele für immer.

Verwerft die Wahrheit nicht !

 

+++

 

1 Petrus 5,6-9

  • Beugt euch also in Demut unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch erhöht, wenn die Zeit gekommen ist. Werft alle eure Sorge auf ihn, denn er kümmert sich um euch. Seid nüchtern und wachsam! Euer Widersacher, der Teufel, geht wie ein brüllender Löwe umher und sucht, wen er verschlin-gen kann. Leistet ihm Widerstand in der Kraft des Glaubens!

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 11

 

 

❤ Ein Aufruf zur Umkehr

 

Jetzt !

vom 27.12.2018

 

 

Anmerkung:

  • In Anlehnung an ein Schreiben, welches Herr J.M. verfasst hat, dem ich mich unbedingt anschließen möchte, ist dieser Aufruf entstanden.

 

Liebe Mitbrüder und Schwestern,

ich möchte euch höflichst darum ersuchen, aufgrund der neuen Enoch-Botschaft (vom 23.12.2018) jetzt regelmäßig (nicht länger als 4 Wochen warten) zum heiligen Bußsakrament (Beichte) zu gehen. Bitte bekennt und bereut eure Sünden. 

 

 

Zur allgemeinen Kenntnisnahme

stehen weiter unten die Todsünden aufgelistet !

 

Besonders auch die Unkeuschheit gilt als Todsünde, denn nur durch das Sakrament der Ehe ist Sexualität erlaubt — nicht aber außerhalb der Ehe.

Auch ist es eine Sünde, wenn man an Sonntag- und kath. Feiertagen keine heilige Messe besucht.

Die Heilige Messe ist schließlich das größte Geschenk, das Gott uns täglich neu schenkt — die reale Gegenwart Jesu Christi in der Heiligen Eucharistie. Wichtig hierbei ist, dass man den Leib Christi nur im Stand der Gnade empfängt, um sich nicht das Gericht zuzuziehen.

 

  • Bitte wartet nicht mehr, sondern ergreift die letzten paar Sekunden der Göttlichen Barmherzigkeit!
  • Bald schon werden andere Zeiten angebrochen sein, da die Zeit der Barmherzigkeit Gottes ausläuft und dann Gnade uns Gott! Stunde der Gerechtigkeit)

 

1. Superbia

  • Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)

 

2. Avaritia

  • Geiz (Habgier, Habsucht)

 

3. Luxuria

  • Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren, Unkeuschheit)

 

4. Ira

  • Zorn (Jähzorn, Wut, Rachsucht)

 

5. Gula

  • Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Unmäßigkeit, Selbstsucht)

 

6. Invidia

  • Neid (Eifersucht, Missgunst)

 

7. Acedia

  • Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Überdruss, Trägheit des Herzens)

 

Im Kompendium des Katechismus der Katholischen Kirche aus dem Jahr 1992 wird als erste Hauptsünde nicht Hochmut, sondern Stolz genannt.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Tods%C3%BCnde

 

+++

 

Siehe auch zum Thema: 

  • Die sieben Nägel zum Sarg der Seele = Die sieben Hauptsünden

http://kath-zdw.ch/maria/naegel.html

 

+++

 

Ergänzung meinerseits:

  • Die vergebenen Todsünden durch einen Priester der kath. Kirche (nur dieser hat die Vollmacht, im Namen Jesu, die Sünden zu vergeben, ein Diakon hingegen ist kein Priester) ziehen dennoch zeitliche Sündenstrafen nach sich, welche im Fegefeuer oder bereits durch entsprechendes Leiden im irdischen Leben   abgebüßt werden müssen.
  • Aber auch durch Novenen-Gebete und das Fasten sowie der Aufopferung dieser kann man seine eigenen Sündenstrafen vermindern.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 10

 

 

❤ Erlebnis:

Ungültige Messe!

vom 07.11.2018

 

 

Ich musste heute leider vorzeitig die Messfeier verlassen!

Es war keine gültige Messe mehr, da die Wandlungsworte vom Priester abgeändert vorgetragen wurden.

Er verwendete eine Eigenkomposition, sprach aber dennoch von „Gedächtnis“.

Ein mir befreundeter, höchst ehrenwerter und zudem tiefgläubiger Geistlicher (feiert ausschließlich die Tridentinische Messe), schrieb mir unmissverständlich zurück, als ich ihm das Erlebte per E-Mail ge-schildert und ihn danach gefragt hatte, ob ich mich richtig verhalten habe:

 

 

ZITAT:

  • „Ja, gehen Sie raus! Unbedingt! Man darf den Irrtum nicht unterstützen. Sie machen sich mitschuldig, wenn Sie nicht gehen. Das Maß ist einfach voll. Die rote Linie überschritten."

 

+++

 

Anmerkung

  • Ein deutscher Priester, der in der Schweiz inkardiniert ist  (aufgenommen - eingegliedert), Kirchenrecht studiert hat und eine Pfarrei leitet, weist darauf hin, worauf es insbesondere bei der Konsekration ankommt, nämlich... NUR  AUF DIE ABSOLUT KORREKTEN WANDLUNGSWORTE !!!

 

  • WICHTIGER HINWEIS, AUF DIE RICHTIGEN WANDLUNGSWORTE ZU ACHTEN: Die absolut korrekten Worte, die bei der Konsekration verwendet werden, müssen lauten:

 

Nehmet und esset alle davon:

Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird.  

 

Nehmet und trinket alle daraus:

Das ist der Kelch des neuen und ewigen Bundes,

mein Blut, das für euch und für viele (alle) vergossen wird

zur Vergebung der Sünden. Tut dies zu meinem Gedächtnis.

 

Lässt der Priester auch nur ein einziges Wort aus, respektive fügt er nur ein einziges anderes Wort bei oder ändert er nur ein einziges Wort, dann ist die Wandlung nicht vollzogen und somit wäre die heilige Messe ungültig.

Korrekt sollte dann jeder Gläubige sofort aufstehen und die Kirche verlassen. Da es angekündigt ist, dass die hl. Messe bald verfälscht wird, sollte sich das jeder merken, der dem Heiland treu bleiben will.

 

  • Ein weiteres sehr deutliches Zeichen wird sein, wenn das Glaubensbekenntnis abgeändert gebetet wird.

http://www.gottes-warnung.de/news/news.html

 

 

 +++

 

 

1209. Sie werden Meine Kirche niemals überwinden.

 

Auszug:

  • Meine Kirche besteht aus denen, die das Wahre Wort Gottes verkünden und die dem Volk Gottes die Sakramente spen-den, wie es von Meinen Aposteln festgelegt wurde. Nur diejenigen, die Meinen Lehren, Meinem Wort, Meinem Leib und dem Heiligen Messopfer, wie Ich es vorgeschrieben habe, getreu bleiben, können sagen, dass sie von Meiner Kirche sind. 

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2014/1209.htm

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 9

 

 

❤ Wichtige Frage:

 

Frau = Mann ?

vom 31.10.2018

 

 

Genesis Kapitel 1

  • Gen 1:27 So schuf Gott den Menschen nach seinem Abbild, nach Gottes Bild schuf er ihn, als Mann und Frau erschuf er sie.

 

Das Evangelium nach Matthäus 19, 4-6

  • 4 Er antwortete ihnen: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer von Anfang an die Menschen als Mann und Weib geschaffen 5 und gesagt hat: Deshalb wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und die zwei werden ein Fleisch sein (1 Mos 2, 24). 
  • 6 So sind sie also nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch.

 

Doch die Menschen wollen sich nicht mehr an Gott binden, nicht mehr auf Gott hören, sie wollen nicht anerkennen, dass Er der Schöpfer und wir nur die Geschöpfe sind, die Er in Seiner Liebe erschaffen hat.

 

Wir Menschen sind größenwahnsinnig,

denn wir wollen sein wie Gott !

 

Welch eine Vermessenheit,

die bald - sehr bald bestraft werden wird !

 

Unser Gott ist nämlich nicht nur liebender Gott - sondern auch ein gerechter Gott! Seine Gerechtigkeit wird uns alle treffen - gnade uns Gott, dass wir das überleben werden und siegreich aus diesem Kampf hervorgehen können.

 

Ein Trost ist, dass Gott,

Seine Ihm treu ergebenen Kinder

beschützen und trösten wird.

 

Danke,

unser Allmächtiger Gott,

für Deine so große Liebe zu uns.

Gelobt sei Jesus Christus - in Ewigkeit !

Amen.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 8

 

 

HALLOWEEN?

 

❤ NEIN DANKE !!!!!!!!

vom 24.10.2018

 

 

 

ICH BIN KATHOLISCH UND GLAUBE AN GOTT,

DEN ALLMÄCHTIGEN  ICH DIENE NUR IHM !

 

Halloween,

das satanische Fest,

das einem das Blut in den Adern

gefrieren lässt, ist kein Familienfest !

 

Es ist keine Party für kleine Kinder, sondern ein Festival von Satan und seinen Dämonen, welche sich diebisch daran erfreuen, Eltern und ihre Kleinen durch Verharmlosung eines solch heidnischen Spektakels zu verwirren und in die Irre gehen zu lassen.

Halloween, ein weiteres Lockmittel des Bösen, führt direkt in die Arme dessen, dem dieses Fest gerade in den Kragen passt, um Seelen zu verführen und mehr an sich zu binden – Seelen, die die Gefahr nicht erkannten oder nicht erkennen wollen.

Ihr Eltern, gebt Satan keine Chance euch zu verführen. Sagt NEIN zu Halloween! Geht lieber ins Gebet – als mit euren Kindern auf die Straße, um „Süßes oder Saures“ zu erbeuten, wobei jeder besser aufpassen sollte, nicht selber zur Beute zu werden!

 

Bitte vergesst niemals:

 

SATAN SCHLÄFT NICHT !

 

Er sucht Opfer, die er verschlingen kann. Da kommen ihm „Halloween-Süchtige“ und Personen, die sich aus Neugierde diesem Fest hingeben oder einfach wieder mal nur Spaß haben und Party machen wollen, gerade recht…

Zieht euch heraus aus dieser Mode-Erscheinung „Halloween“, man muss nicht alles mitmachen, was die breite Mehrheit für gut befindet und aus Amerika eingeschleppt wurde.

Das Gegenfest zum katholischen Fest Allerheiligen ist kein Fest, sondern eine Falle, ein weiterer Fallstrick Satans, den dieser unbemerkt in der Öffentlichkeit platzierte und als „Maskenball“ getarnt hat, wobei nur Schauer-Gestalten-Kostüme angesagt sind, die einem das Gruseln lernen, Angst und Schrecken verbreiten.

 

Darum gebe ich zu bedenken:

 

Angst und Schrecken kommen von Satan !

 

Also, passen wir alle auf uns auf,

dass wir nicht in ständiger Angst und

Schrecken unsere Ewigkeit verbringen müssen,

denn unsere Seele stirbt nie!

 

Unsere Seele hat nur zwei Möglichkeiten,

wo sie ihre Ewigkeit verbringen wird,

entweder im Himmel oder

in der Hölle!

 

Ich persönlich ziehe den Himmel vor, da die Ewigkeit ziemlich lang ist  nämlich endlos lang……………………………… also viel zu lang, als dass man einen Trip in der Hölle aushalten würde.

 

HALLOWEEN?

 

 NEIN DANKE !!!!!!!!

 

 

ICH BIN KATHOLISCH UND GLAUBE AN GOTT,

DEN ALLMÄCHTIGEN  ICH DIENE NUR IHM !

 

+++

 

Anmerkung

  • Nur unserem Gott alleine gehört Anbetung, Ehre und Preis bis in alle Ewigkeit! 

 

 

1. Gebot Gottes:

Ich bin der Herr, dein Gott,

du sollst keine fremden Götter neben mir haben.

 

 

+++

 

Worte unserer Heiligen Gottesmutter:

 

Auszug aus Botschaft Nr. 729

Ein satanischer Kult, der Dämonen heraufbeschwört!

  • Passt auf eure Kinder auf und setzt sie nicht dieser Banali-sierung des Bösen aus! Ihr öffnet "Fenster" und "Türen" für satanische Dämonen, und ohne dass ihr es wollt, sind sie "in" euch, denn ihr begeht ein "Fest", das satanischen Ursprungs ist! Haltet euch also fern und begeht dieses "Fest", diesen "Kult" nicht, denn er kann euch und eure Kleinen gefährden und euer Seelenheil zerstören!
  • Ihr werdet überschwemmt mit teuflischem Zeug. Haltet euch fern und bleibt ganz bei Mir. Kein Totenkopf, keine Halloween-Deko, keine Gruselkostüme und keine Feiern von teuflischen Festen.

https://dievorbereitung.de/Botschaften/data706-740/729.html

 

 

 

Auszug aus Botschaft Nr. 730

Ihr schickt eure Kinder zu Dämonen!

  • Haltet euch fern von Halloween und Teufels-Dingen, denn nur Jesus ist euer Weg! Sagt nicht "Nur eine Party" und lasst eure Kinder nicht in die Fallen des Bösen laufen! 
  • Sagt NEIN zu Halloween und Totenköpfen, zur Banalisierung und Verspassung dieses und anderer satanischer Kulte! 
  • Ihr schickt eure Kinder zu Dämonen und dem Teufel und werdet dafür die Verantwortung tragen müssen!
  • Sagt also NEIN! zu allem, was nicht von Meinem Sohn kommt, und brecht aus aus dieser Schein- und Lügenwelt!
  • Halloween ist ein satanisches Fest und gefährlich für euer Seelenheil. Warnt eure Kinder davor und haltet sie fern, denn sie sind die ersten, die angegriffen werden. Amen. Ich liebe euch. Gebt dieser Mode nicht nach. Sie ist satanischst. Amen.

https://dievorbereitung.de/Botschaften/data706-740/730.html

 

Nicht warten, sondern Satan und seinen Dämonen keine Chance geben!

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 7

 

Bildquelle: Facebook

 

❤ Der Reichtum dieser Welt(!)

ist soooo vergänglich...

vom 29.08.2018

 

 

Sammelt lieber Schätze im Himmel !

 

Der Reichtum hier auf Erden ist nur Schall und Rauch -

nichts, aber auch gar nichts kannst du mitnehmen,

wenn du deine allerletzte Reise antrittst!

 

Nackt, wie du zur Welt gekommen bist,

so wirst du sie auch wieder verlassen !

 

Deswegen: Suche dein Heil in Jesus Christus,

unserem Gott, dem Einen der Heiligsten Dreifaltigkeit!

 

Nicht warten, sondern endlich wach werden

und nicht mehr dem Mammon hinterherlaufen!

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 6

 

 (Bildtext: Die Kirche von Bergoglio)

 

 

Solch eine Kirche

führt in den Abgrund!

vom 04.06.2018

 

  • Folgende Bild-Erklärung bekam ich gegen 19:15 Uhr in meinen Geist…

 

Dieses Bild sollte keine Probleme bereiten, sondern aufzeigen, was es ausdrücken soll, nämlich...

  • den Modernismus,
  • die Handreichung zur Sünde und
  • die Öffnung hin zu anderen Religionen bzw.
  • dem Götzendienst sowie
  • der zunehmend fehlenden Liebe zu unserem Allmächtigen Gott

Diese werden einen fürchterlichen Sturz der Menschen mit sich bringen, wenn weiterhin mit geschlossenen Augen, Ohren und Herzen - ohne wenn und aber - alles mitgemacht wird, was einem von anderen vorgelebt und sogar von oberster Kirchenführung her augenscheinlich für gut befunden wird.

 

Ich kann nur sagen:

  • „Augen und Ohren auf beim Kirchen-Lauf!"

...und auch mal die eigenen Pfarrer hinterfragen bzw. auf deren Lauheit und Fehler, sich dem Modernismus anpassen zu wollen, aufmerksam machen…..

 

  • Nehmt es nicht hin, wenn das 'Kreuz der Erlösung' einfach an die Seite geschoben wird oder gar ganz aus den Kirchen ver-schwindet.
  • Kämpft für euren Glauben, für eure Überzeugung, für unseren Jesus, der sich für uns hat am Kreuze dem Tod übergeben.

 

Er ist auferstanden von den Toten, um uns voranzugehen, um uns Vorbild zu sein! Nur wenn wir Ihm treu sind, werden auch wir mit Ihm auferstehen und nicht zu Fall kommen!

 

Zu Fall kommen nur diejenigen,

  • die in die Kirchen rennen, aber ihr Herz nicht dabeihaben,
  • die sich um die ZEHN GEBOTE GOTTES nicht scheren,
  • sogar unwürdig zur Heiligen Kommunion gehen, ohne vorher  (wenigstes 1 x in zwei Wochen), das Heilige Bußsakrament emp-fangen zu haben.

 

Ein Sturz in die Hölle kommt aber bei weitem keinem Bungee-Sprung gleich, da das Seil ja eigentlich halten und betreffende Person - die an diesem „seidenen Faden“ hängt - immer wieder zurückreißen soll.

Doch aus der Hölle - wenn man erst einmal dort ist - gibt es kein Entreißen, dort gibt es kein Seil, kein Netz und auch keinen doppelten Boden, von dort gibt es kein Entkommen!

 

 

Oh Menschheit, werde doch endlich wach

— noch ist Zeit —

doch wie lange noch?

 

Nur Gott allein weiß es!

 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 5

 

 

❤ Die Restarmee

Was bedeutet Restarmee ?

vom 21.04.2018

 

  • Die Restarmee, das sind diejenigen Menschen, die den einzig wahren Glauben sich noch bewahrt haben, auf das wahre unverfälschte Wort Gottes hören, sich an die Heiligen Zehn Gebote halten, nicht dem Modernismus verfallen sind und an Jesu Seite den Kalvarienberg hinaufgehen.
  • Es sind diejenigen, die ihr Kreuz in Ehrfurcht vor dem Herrn tragen, demütig ertragen und aufopfern und somit Jesu Kreuz, das Kreuz von Golgatha, mittragen.
  • Die Restarmeemitglieder gehen den engen, steilen, steinigen und staubigen Weg, ohne eine Abzweigung zu nehmen, ohne Murren und Klagen. Sie folgen dem einzigen Weg, der zum wahren Ziel führt und gehen ihn mit der Hilfe Gottes, des Allmächtigen, bis zum Ende, bis unter Jesu Kreuz.
  • Die Restarmee lässt sich nicht beirren, nicht einschüchtern von all der Finsternis dieser Drangsal, nicht von der Falsch-heit hier auf dieser Welt vereinnahmen.
  • Die Restarmee vertraut Gott allein, liebt Ihn und ehrt Ihn und kämpft an Seiten der Himmlischen Armeen, um aufzuklären, das Wort Gottes zu verkünden und noch viele Seelen vor den Feuern der Hölle zu retten.

 

Die Restarmee - diese sind es:

  • denen der Heilige Geist schenkt im Übermaß.
  • die dazu auserwählt sind, zu führen, die Führungslosen.
  • die dazu da sind, wachzurütteln, die noch immer Schlafenden.
  • die da sind, zu ermutigen die Mutlosen.
  • um Vorbild zu sein denen, die falschen Vorbildern nachlaufen.
  • um Mitzutragen diejenigen, die nicht fähig sind ihr eigenes Kreuz anzunehmen.
  • welche diejenigen zu suchen und zurückzuholen, die sich in der Scheinwelt Satans verloren haben.
  • die ihre Gebete, Leiden, ihr Fasten, das tägliche Messopfer, darbringen, aufopfern und täglich neu verschenken, zur Rettung von Seelen.

 

DANKE, MEIN GOTT,

DASS DU UNS ZU DEINER RESTARMEE ZÄHLST !!!

 

 

 Anmerkung

  • Anbei vier Gebete, die mir bezüglich der Restarmee vom Himmel geschenkt wurden.
  • Im Anschluss daran steht ein Zitat (in Bezug auf die Restarmee)  aus der Heiligen Schrift und passend dazu aus dem Buch der Wahrheit eine Botschaft.

 

Jesus,

schick uns Deinen Heiligen Geist,

uns, Deiner Restarmee.

Amen.

 

O Jesus,

ich möchte so gerne bei Dir sein.

Beschütze uns, Deine Restarmee.

Amen.

 

Lass uns,

Heiliger Erzengel Michael,

die Restarmee Gottes, siegreich sein.

Schirme uns im Kampfe mit Deinem Schilde.

Amen.

 

O Jesus,

ich bin so schwach.

Bitte hilf mir beten, wirken und arbeiten

in Deinem Weinberg, als Restarmeemitglied,

den kleinen Teil Deiner wahren Gläubigen, Deiner Kirche,

die noch übrig geblieben sind.

Amen.

 

 

+++ 

 

 

Die Offenbarung des Johannes 11, 1-4

 

Die zwei Zeugen.

  • Nun gab man mir ein Rohr gleich einem Maßstab und sprach: Stehe auf und miss den Tempel Gottes und den Altar und die darin anbeten. 
  • Den Vorhof aber außerhalb des Tempels lass aus und miss ihn nicht, denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten zweiundvierzig Monate lang. 
  • Und ich werde meinen zwei Zeugen geben, in Bußgewän-dern zu prophezeien tausendzweihundertsechzig Tage lang. 
  • Diese sind zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen.

 

 +++

 

 

Dazu passend die Botschaft aus dem BdW:

 

401. Meine Rest-Kirche, die Zwei Zeugen, auf die im Buch der Offenbarung Bezug genommen wird, Sonntag, 15. April 2012, 19:16 Uhr

 

Die Zwei Zeugen im Buch der Offenbarung:

  • Ihr, Meine Anhänger, seid einer von den Zwei Zeugen, auf die das Buch der Offenbarung Bezug nimmt und die vom Himmel aus geschützt werden. (Offb. 11, 1-3)
  • Mein Wort, das euch, Meiner Rest-Kirche, gegeben wird, mag wie eine Leiche ins Abseits verbannt werden, aber Mein Wort wird niemals sterben.
  • Die Juden werden der zweite von den Zwei Zeugen sein.
  • Die zwei Leuchter sind Meine christlichen Kirchen, die tradi-tionelle wahre Kirche zusammen mit denjenigen Anhängern von Mir, die vom Falschen Propheten ins Abseits verbannt werden.
  • Die zwei Ölbäume sind das Alte Jerusalem-Israel und das Neue Israel. (Offb 11, 4-14)

 

Zur kompletten Botschaft:

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 4

 ❤ Der Katholische Glaube

vom 15.04.2018

 

  • Folgendes kam um 8:11 Uhr in meinen Geist, damit ich es in den Internet-Foren online gebe, wobei ich im Anschluss daran das apostolische Glaubensbekenntnis beifügen sollte.

 

Mein Glaube ist ein schöner Glaube !

 

Er ist der einzige Glaube, der sieben Sakramente spendet und

der einzig seligmachende. Die Heilige Katholische Kirche

ist einzig wahre Kirche ! Sie ist der mystische Leib

des Auferstandenen — wahrer Mensch

und wahrer Gott !

 

 

Das Apostolische

Glaubensbekenntnis

 

Ich glaube an Gott,

den Vater, den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde,

und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn,

unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von

den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt

zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters,

von dort wird er kommen, zu richten

die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft

der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung

der Toten und das ewige Leben.

Amen.

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !   

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 3

 

 

 Jesu Leiden

vom 23.11.2017

 

  • Ich bekam heute um 17:27 Uhr folgende Worte in meinen Geist: (In Bezug auf unsere Probleme und Sorgen bzw. die Leiden, also das Kreuz, wel-ches wir manchmal mehr oder weniger zu tragen haben.) 

 

Unser Herr hat unendlich viel, viel mehr gelitten, dass man es nicht fassen kann. O, wie sehr wir doch mit Jesus mitleiden.

Wir sehen Seinen übelst zugerichteten, schmerzenden Körper, schauen auf die Blutspuren, die Er hinter sich herzieht, während Er blutüberströmt das schwerste Kreuz, dass je ein Mensch getragen hat, auf Seiner zerschundenen und bis auf die Knochen wunden Schulter trägt.

Er atmet schwer, windet sich innerlich in Seinen Qualen, spürt den Kraftverlust, der Ihn zu Fall bringt. Sein unmenschlicher Wille richtet Ihn wieder auf, zwingt Ihn zum Weitergehen, da Er doch den Willen unseres Gott Vater, der im Himmel wohnt, erfüllen wollte, um uns alle frei zu kaufen aus der Hand Satans.

 

Jesus leidet unmenschlich und

zieht dennoch durch, was Er begonnen !

 

Er, unser höchstes Gut, lässt sich von der Boshaftigkeit der Menschheit ans Kreuz nageln. Sein Körper zittert vor Qual, unsagbarem Schmerz und Sein kostbares Blut verlässt unaufhörlich Seinen Leib. Es tropft in Bachläufen herab zu Boden, wo sich rote Lachen bilden.

Das Kreuz ist durchtränkt von Jesu Blut, kann das kostbare Nass nicht mehr aufnehmen. So tropft Tropfen für Tropfen herab, Sein Blut, das über uns kommen wird.

 

 

Anmerkung:

  • Oh Menschheit, wache doch endlich auf und siehe, was unser Gott für uns auf sich genommen hat. Er hat die Sünden der ganzen Welt auf Seinen Schultern getragen und ließ sich für uns kreuzigen. Er gab für uns Sein Leben dahin, damit wir eines haben werden, im Himmel, bei Ihm, wo Er zur Rechten Gottes sitzet und uns alle sehnlichst erwartet.
  • Komm auch du, gib Jesus dein JA! Schenke Ihm deinen freien Willen und alles wird ein gutes Ende nehmen - nämlich der Anfang eines ewigen Lebens in Herrlichkeit.

 

Gottes Segen und Schutz

wünscht allen Lesern - Andrea, geringstes Rädchen

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 2

 

 

 

❤ Zum Wachwerden und 

zur Verinnerlichung !

 

 

Auszug aus der Enoch-Botschaft

vom 21. Februar 2016

 

Meine Kinder,

es nähert sich der Tag,

an welchem die Uhr der Zeit stillsteht

und alles in dieser Welt versagen wird!

Dann wird euer Geist genommen und

für die Spanne zwischen 15 und 20 Minuten

eurer Zeit in die Ewigkeit gebracht und da in Liebe

gerichtet werden, als wäre eure Stunde gekommen.

Ihr werdet die Existenz des Einen und Wahren Gottes kennenlernen, Einer und Dreieiner. Herr des Lebens.

Der Große ICH BIN.

 

Meine Engel werden euch nach dem kleinen Gericht

an den Ort in der Ewigkeit bringen, der euch

gemäß euren Fehlern entspricht.

 

 

❤ Hierzu meine Eingebung

vom 29.05.2015

 

 

„Bald wird sie zu hören sein,

die finale Stille, die da einläutet

die Seelenschau, bei der alles

zum Stillstand kommt !

 

 Kein Vogel seine Stimme mehr erhebt,

nichts sich da mehr regt oder bewegt !

 

 DIE ZEIT VERSTUMMT...“

 

 

Nicht warten, sondern glauben, hoffen, lieben

IMMER AUF GOTT VERTRAUEN !  

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Beitrag Nr. 1

 

 

❤ EIN DENKANSTOSS

ZUM BUCH DER WAHRHEIT !

 

 

Lieber Leser,

es fällt Dir schwer,

an das Buch der Wahrheit

und die darin offenbarten Botschaften zu glauben ?

 

Du würdest sehr gerne daran glauben wollen,

kannst es aber nicht ?

 

Du zweifelst an der Echtheit oder meinst, die Dinge, die darin vorhergesagt wurden, würden nicht mehr geschehen, da Deiner Meinung nach schon zu viel Zeit vergangen ist ?

 

Du willst jetzt, nach all der langen Wartezeit, Zeiten und Fristen wissen?

Du glaubst nicht, dass die Warnung (Seelenschau) stattfinden könnte ?

 

 

MEINE FRAGEN DAZU:

Warum zweifelst Du das Buch der Wahrheit überhaupt an ?

Wieso denkst Du in menschlichen Dimensionen ?

 

EINES SEI DIR VERSICHERT:

Ich persönlich werde nicht vom Buch der Wahrheit abweichen,

da ich von diesem Buch voll und ganz überzeugt bin !

 

Ich glaube an das Buch der Wahrheit und

an jede einzelne Botschaft darin !

 

Sie (die Botschaften) sind mir ins Herz geschrieben, 

es ist Gottes Wort !

 

Das Buch der Wahrheit

wurde sogar im Buch der Bücher,

unserer Bibel vorausgesagt !

 

Was gibt es da noch zu leugnen oder anzuzweifeln?

Die Bibel, das Wort Gottes, lügt nicht !!!

 Das »Buch der Wahrheit« in der Heiligen Schrift, wird in Daniel 10,21 erwähnt

 

 

Dan 10:20

Er (Gabriel) sagte (zu Daniel):

Weißt du, warum ich zu dir gekommen bin? Ich muss bald zurückkehren und mit dem Engelfürsten von Persien kämpfen. Wenn ich mit ihm fertig bin, dann wird der Engelfürst von Jawan kommen.

 

Dan 10:21

Dennoch will ich dir mitteilen, was im Buche der Wahrheit aufgezeichnet steht, obwohl mich niemand gegen jene kräftig unterstützt außer eurem Engelfürst Michael.

Der Erzengel Gabriel (8, 16-17; 9, 21) erklärt Daniel, dass alles, was ihm über die Zukunft und die Endzeit enthüllt worden ist, im Buch der Wahrheit zu finden ist.

 

Dan 8:16

Außerdem hörte ich eine menschliche Stimme, die über dem Ulaj rief und sprach: "Gabriel, erkläre diesem da die Erscheinung!"

 

Dan 8:17

Nun näherte er sich meinem Standort, und während er herankam, erschrak ich und fiel auf mein Angesicht nieder. Er sprach zu mir: "Begreife, o Mensch, daß dieses Gesicht auf die Endzeit geht!"

 

Dan 9:21

während ich also noch mein Gebet sprach, da eilte der Mann Gabriel, den ich früher im Gesicht geschaut hatte, im Fluge zu mir heran. Es war um die Zeit des Abendopfers.

Daniel wurde gesagt, er solle es versiegeln (12,4)

 

Dan 12:4

Du nun, Daniel, verschließe die Offenbarungen und versiegle das Buch bis zur Endzeit! Viele werden suchend umherstreifen, und der Wissensdurst wird groß sein."

weil es für eine andere Zeit, welche „Die Zeit des Endes“ (8, 17.19; 11, 35.40; 12, 9) genannt wird, bestimmt ist.

 

Dan 8:17

Nun näherte er sich meinem Standort, und während er herankam, erschrak ich und fiel auf mein Angesicht nieder. Er sprach zu mir: "Begreife, o Mensch, daß dieses Gesicht auf die Endzeit geht!"

 

Dan 8:19

Er redete weiter: "Siehe, ich teile dir mit, was in der letzten Zeit des Zornes eintreten wird; denn das Gesicht geht auf die Endzeit.

 

Dan 11:35

Auch unter den Einsichtigen straucheln manche; so wird unter ihnen geprüft, geläutert und gereinigt bis zur Endzeit; denn noch steht sie aus bis zur bestimmten Frist.

 

Dan 11:40

In der Endzeit aber stößt der Südkönig mit ihm zusammen. Der König des Nordens stürmt wider ihn an mit Streitwagen, Reitern und vielen Schiffen; er fällt ein, überschwemmt und überflutet sie.

 

Dan 12:9

Er erwiderte: "Geh, Daniel, denn die Offenbarungen sind verschlossen und versiegelt bis zur Endzeit.

 Lieber Leser,

wusstest Du denn nicht,

dass es uns Menschenkindern nicht zusteht,

Zeiten und Fristen zu wissen, die der Herr festgesetzt hat ?

 

O Du Kleingläubiger,

aber für Gott sehr wichtiger, wertvoller Mensch !

 

Nur Gott Vater allein kennt die Daten,

nicht einmal der Sohn !

 

Dies sollte uns allen zu denken geben !

 

Ich kann Dir, lieber Leser,

nur den guten Rat geben, sei bitte vorbereitet,

denn die Zeit ist und hat keine mehr !!!

 

(zur Beichte gehen, Weihwasser und geweihte Kerzen im Haus haben, das Siegel unseres Allmächtigen Gottes bei Dir tragen sowie auch die Medaille der Erlösung, ausreichend Wasser bevorraten und einen kleinen Vorrat an haltbaren Lebensmitteln, vorzugsweise in Dosen, die Kreuzzuggebete nicht vergessen und den Rosenkranz zur Hand haben)

 

Der Glaube,

die Hoffnung, die reine Liebe

und eine gehörige Portion Gottvertrauen

sollten Dein ständiger Begleiter sein !

 

Lieber Leser,

sei doch bitte in Bezug auf das Buch der Wahrheit

kein ungläubiger Thomas !

 

Sei nicht mehr ungläubig, sondern gläubig !

 

 

„Selig diejenigen, die nicht sehen und doch glauben.“

 

Ich sage Dir, dass Zweifel von Satan kommen! Ebenso verhält es sich mit den Lügen, die Satans Schüler hier auf Erden unter der Menschheit ausstreuen.

 

Wieso gibt es denn wohl so viele Anfeindungen

und Angriffe auf das Buch der Wahrheit ? 

Was glaubst Du wohl ?

 

Na weil

das Buch der Wahrheit,

dem König aller Lügen, also Satan,

ein Dorn im Auge ist !!!

 

Da es die Wahrheit spricht, die volle Wahrheit und nichts als die Wahrheit und uns auf alles vorbereitet hat, was wir in Zukunft noch an Schlechtigkeiten zu erwarten haben!

  • Es erklärt uns, wie wir uns verhalten sollen, um zu überleben, um nicht verloren zu gehen!
  • Es werden uns Gebete an die Hand gegeben, um Böses abzuschwächen oder gar abzuwenden!
  • Wir werden auf Katastrophen, Terror und Krieg sowie den Antichristen und sein Zeichen, das Zeichen des Tieres (Chip unter der Haut), vorbereitet!
  • Uns wird die Liebe Gottes geschenkt, in jedem einzelnen Wort, welches in diesem Buch steht !
  • Das Buch der Wahrheit ist wahrhaft überlebenswichtig, es hat mich überzeugt und mich verändert !
  • Es vollbringt Wunder !

Siehe hierzu mein Zeugnis: 

"Erfahrungen mit dem Buch der Wahrheit"

.....vielleicht verstehst Du dann? 

Bitte den Link anklicken:

 Bitte um den Heiligen Geist und überlege Dir:

 

Wenn das Buch der Wahrheit nicht echt ist

und ich es wirklich nicht für echt halte, verliere ich nichts !

 

Wenn das Buch der Wahrheit nicht echt ist,

aber ich es für echt und richtig halte, verliere ich ebenfalls nichts !

 

Wenn das Buch der Wahrheit echt ist

und ich es für unecht halte, dann verliere ich alles !

 

Wenn das Buch der Wahrheit echt ist

und ich es für wahr und echt halte, gewinne ich alles !

 

Zweifel bringt mir nur Schaden !

 

So ist es besser, das Buch der Wahrheit für echt zu halten !

 

Verheerend ist es,

das Buch der Wahrheit für unecht zu halten

und es ist doch echt !!!

 

Mehr glauben ist besser, als zu wenig glauben !

 

wiederkunft.kathhost.net/verschied/echtunecht.html

 

 

 

BEDENKE:

Der Mensch denkt, doch Gott lenkt !!!

 

Ich persönlich denke, dass nach der Warnung alles sehr schnell gehen wird. Nach der Warnung, so heißt es, wird alles sehr schnell hintereinander und auch vieles gleichzeitig geschehen! (Siehe auch Botschaften aus La Salette, sowie Garabandal.)

Man wird zwischendurch kaum mehr Luft holen können, so sehr wird uns alles in Atem halten!

Also stehen die Zeichen für die Erfüllung der Worte aus dem BdW sehr gut. Darum kann auch alles noch so geschehen, wie es im BdW angekündigt wurde. Ich weiß aber auch, dass unsere Gebete viel Schlimmes davon bereits abgemildert, aufgehalten oder gar abgehalten haben, was sonst schon längst aufgrund der vielen Vorankündigungen geschehen wäre.

Sogar die Zeit wird von unserem Gott verkürzt, sodass dem Anti-christen nicht mehr volle 3,5 Jahre zur Verfügung stehen, um in der Öffentlichkeit wirken zu können. Dies weiß Satan, deshalb wütet er und greift das Buch der Wahrheit und dessen Anhängerschaft nebst Endzeitprophetin aufs Schärfste an, versucht, alles in den Schmutz zu ziehen und auf seine niederträchtige Art und Weise in Verruf zu bringen!

Listig, wie er ist, gelingt es ihm auch, sogar gläubige Personen, wie beispielsweise Dich, lieber Leser, hinters Licht zu führen und zu täuschen. Vernebeln will er all seine Opfer, um diese noch weiter vom richtigen Weg, also, vom Buch der Wahrheit zu entfernen.

Würde Gott die Zeit nicht verkürzen, so würde das Neue Königreich ziemlich leer sein, denn alle Menschen, auch ich, würden dann verloren gehen, denn auf Dauer kann kein Menschenkind den ständigen Attacken des Bösen widerstehen.

 

Dies, lieber Leser,

ist meine persönliche Einschätzung,

Sichtweise und Überzeugung der Dinge,

die da auf uns zukommen werden !!!

 

Und ja, der Glaube und Gebete bewirken viel:

  • Sie bewirken die Rettung noch vieler unzähliger Seelen, die sonst verloren wären!
  • Sie bewirken die Abmilderung der Strafen, die auf die Menschheit zukommen!
  • Sie bewirken auch, dass viel Schlimmes nun nicht mehr stattfinden wird!

Lieber Leser, sei besser froh darüber und nicht enttäuscht !

  • Sie bewirken die Wunder dieser Zeit !

 Lieber Leser,

bitte bete die Kreuzzuggebete,

die im BdW zu genüge enthalten sind !

170 Kreuzzuggebete / 41 Sonstige Gebete / 6 Litaneien

Diese Gebete kann sich keine irdische Person mal eben so ausdenken und aus den Fingern saugen, ebensowenig wie es möglich ist, die Botschaften selbstständig so liebevoll und einfühlsam, aber auch aufrüttelnd und fordernd zu formulieren.

 

Was hätte man denn von solch einem hohen Arbeitsaufwand, Botschaften, gesandt von Gott, zu erfinden und dann auch noch innerhalb kürzester Zeit ?

 

Da gibt es heutzutage ganz andere Möglichkeiten, sich wichtig zu machen oder gar zu bereichern, also mit fingierten Botschaften Geld zu verdienen, was ja oft unterstellt wird!

 

Lieber Leser,

lies bzw. bete die Kreuzzuggebete aufmerksam !

 

In ihnen ist ebenso die Wahrheit,

wie unsere Zukunft verborgen !

 

Bete sie mit Deinem Herzen,

dann findest Du die Aussagen darüber,

was uns nun schon sehr bald bevorsteht, und

Du erhältst die Antworten, die Du gerne haben möchtest !

 

Thema sind u.a. der falsche Prophet, der Antichrist, Zeichen des Tieres sowie Krieg, Hungersnot, Katastrophen etc.! Da auch ich Visionen bzw. Eingebungen erhalte und mir solches ebenso mitgeteilt wurde, zweifle ich nicht daran und auch nicht an das öffentliche Auftreten des Antichristen, der ja auch in der Bibel Erwähnung findet.

 

Lieber Leser,

bitte sei nicht stolz und hochmütig,

sondern mach Dich vor Deinem Gott klein !

 

Beuge Deine Knie vor dem Angesicht des Herrn

und öffne Dein Herz für Seine Liebe !

 

Du bist wichtig für Ihn !!!

 

Bitte erkenne meine Mühe mit Dir

bzw. den Langmut unseres Herrn Jesus Christus an.

 

Bekämpfe nicht mehr das Wort Jesu, Deines Gottes !

Bekämpfe nicht mehr das Buch der Wahrheit,

sondern kämpfe mit mir zusammen für 

das Buch der Wahrheit, um die

Heiligen Worte des Himmels

weiteren Menschen

zu eröffnen!

 

Hilf mit, bei der

Arbeit im Weinberg des Herrn !

 

Werde zu einem echten, demütigen,

aber auch beharrlichen Mitglied der Restarmee Gottes !

 

Gott braucht Dich !

Wir brauchen Dich !

Du brauchst keine Zeiten zu wissen !

 

Sorge Dich nur um die Zeitlosigkeit, die uns alle umgibt,

um schnell noch Seelen zu retten, damit auch sie ihre Ewigkeit

im Paradies der Freude erleben können, an Deiner und

an meiner Seite, so Gott es will!

 

Ich flehe Dich an, lieber Leser,

unbedingt den Heiligen Geist um die

nötige Unterscheidungsgabe zu bitten !!!

 

EIN WICHTIGES GEBET HIERZU:

 

„Mein lieber Jesus,

gib mir die Gnaden, Deinem

Heiligen Willen treu und loyal zu bleiben,

und segne mich mit der Einsicht und dem

Urteilsvermögen, zwischen Wahrheit

und Lügen zu unterscheiden.

Amen.“

 

Bitte bete es täglich !

 

Den Gefallen bist Du mir,

nach all den für Dich geschriebenen Worten, schuldig!

Du willst mich doch nicht enttäuschen, oder?

 

Im übrigen schließe ich auch Dich,

lieber Leser, gerne in meine Gebete mit ein,

da Du mir nicht egal bist!

 

Ich erkenne an, dass Du ein Suchender bist, der sehr gerne an das Buch der Wahrheit glauben würde, aber das eigene Denken, also der kluge Menschenverstand, und das Urteil jener, die sich mit dem BdW kaum befasst haben, also deren Inhalt gar nicht kennen, Dich noch daran hindern, der Wahrheit glauben zu schenken.

 Zum Thema Franziskus

möchte ich Dir unbedingt auch noch sagen: 

Der, der sich zur Zeit „Bischof von Rom“ nennt,

ist nicht mein Kirchenoberhaupt !

 

Mein Papst ist und bleibt Papst Benedikt XVI !

Er ist für mich das wahre Oberhaupt

der Heiligen Katholischen Kirche !

Ihm und nur ihm folge ich !

 

Franziskus spricht nur schöne Worte, sorgt sich um die Armen und Ausgegrenzten, redet über Humanismus, Armutsbekämpfung, Hilfe für Flüchtlinge, Chancengleichheit und Menschenwürde etc.!

 

 

Sicherlich ist dies alles sehr lobenswert, jedoch ist diesem das Seelenheil der Menschen völlig egal, obwohl es viel erstrebenswerter ist, als alles andere, da es doch die Seele ist, die ewig lebt, die Satan aber gerne zu sich in die Hölle stoßen will, wofür dieser diverse Helfer hier auf Erden eingeschleust hat !

 

 

859. Schaut hinter die Maske des Humanismus und ihr werdet keine Spur von Gott finden. Samstag 27. Juli 2013, 19:22 Uhr

  • Wenn man verkündet, wie wichtig die weltlichen Güter im Leben des Menschen seien, koste es was es wolle, um Leid oder Armut zu vermeiden, ist es leicht anzunehmen, dass dies eine Form der Nächstenliebe sei. ...
  • ...Schaut hinter die Maske des Humanismus und ihr werdet keine Spur von Gott finden noch werdet ihr Seinen Namen erwähnt hören.

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0859.htm

 

Franziskus „badet“ gern in der Öffentlichkeit in Menschenmengen, er lässt sich feiern, anhimmeln und vergöttern, wie ein Popstar!

 

Von Demut ist da nichts zu spüren,

nichts zu sehen !!!

 

Er will stets im Mittelpunkt sein, grinst uns frech von riesigen Plakatwänden an, wird in den höchsten Tönen von der blinden Menschheit gelobt und gepriesen, die sich leider von ihm an der Nase herumführen lässt.

 

Ähnlich, nur noch viel schlimmer wird es sein, wenn der Antichrist auftritt. Ihm werden sie alles vor die Füße legen, dabei glücklich sein und nicht merken, was wirklich um sie herum geschieht, bis es dann bereits zu spät für sie ist!

 

Franziskus ist ja so beliebt, weil er die Heilige Kirche Jesu umkrempeln, alles reformieren und sogar die Gebote Gottes umschreiben will, um sie den Menschen bzw. dem Modernismus anzupassen. Sogar die Sünde wird von ihm verharmlost.

 

Das liegt allerdings nicht im Willen Gottes, sondern in der Absicht Satans, dessen Marionette der ist, der sich „Bischof von Rom“ nennt !

 Hier auf Erden

geht es einzig darum,

mit der eigenen Seele und den

vielen anderen Seelen ans Ziel zu gelangen !

 

An das Ziel, welches das Paradies für uns bedeutet !

 

Lieber Leser,

wieso glaubst Du mehr der öffentlichen Meinung

als den liebenden Worten, die direkt vom Himmel zu uns kommen?

 

Worte, welche eine von Gott begnadete Person in Seinem Auftrag notiert hat, um diese uns unwürdigen Menschenkindern an die Hand zu geben, damit wir gewarnt und gut vorbereitet sind und nicht erstaunt sein müssen/werden, wenn alles losbricht.

 

Was nützen Dir

all Deine Überlegungen,

Deine Skepsis, Deine Zweifel?

 

Hab einfach nur Vertrauen !

 

Ich weiß,

dass Du mein Vater bist,

in Dessen Arm ich wohl geborgen.

Ich will nicht fragen, wie Du führst, ich will

Dir folgen ohne Sorgen. Und gäbest Du in meine Hand

mein Leben, dass ich selbst es wende, ich legt

in kindlichem Vertrauen, es nur zurück

in Deine Hände.

Amen.

 

Du überlegst noch immer,

ob die Botschaften aus dem Buch der Wahrheit echt sind?

 

Doch überlege bitte, was ist, wenn sie echt sind,

Du nicht an sie geglaubt und sie sogar scharf bekämpft hast?

 

Du hast dann das Wort Gottes bekämpft und vielleicht zu verantworten, dass Du mit Deinem (schlechten) Beispiel, durch Deine fehlerhafte Sichtweise, durch Dein fehlerhaftes Handeln andere Personen vom Buch der Wahrheit, also vom wahren Wort Gottes, entfernt hast.

 

Dafür

muss Du dann vor

Deinem Schöpfer geradestehen und

Ihm Dein Handeln erklären !

 

Bitte lieber Leser, halte ein !

Werde endlich wach und komm zur Besinnung !

Lass den Heiligen Geist in Dir wirken, und alles wird gut !

 

Lass Dich bitte nicht von Hoffnungslosigkeit,

Zweifeln oder Angst beherrschen,

dieses kommt von Satan !

 

Lass Dich gerne von mir an die Hand nehmen und wir lassen uns gemeinsam, durch den Heiligen Geist geleitet, auf den richtigen Weg führen.

 

Komm doch bitte einfach mit !

Sage „Ja“ zu Jesus und zu Seinen Botschaften !

Ja, Jesus, ich vertraue auf Dich !

 

Sollten meine Worte, die ich Dir zugedacht habe, in Deinen Augen, zu einer nur ungenügenden Antwort gereicht haben, so tut es mir sehr leid!

Gott möge Deine Seele bewahren und, wenn Deine Zeit gekommen ist, zu sich erheben !

 

Mit lieben Grüßen für eine schönere Zukunft für uns alle, mit wirklicher Freude im Herzen auf Deinem weiteren Lebensweg, mit Gottes reichhaltigen Segen, den allzeitigen Schutz unserer Himmelskönigin sowie die Fürsprache aller Engel und Heiligen, verabschiede ich mich und wünsche, mit Dir in der Liebe Gottes vereint, noch eine gesegnete, restliche Erdenzeit!

 

Ich appelliere nun

noch ein letztes Mal an Dich:

 

Lieber kleiner,

großer Skeptiker,

ich habe Dir bereits

meine Hand angeboten.

Ich reiche sie Dir abermals sehr gerne!

Bitte ergreife nun meine Hand, denn es ist Zeit für Dich!

 

Liebe Grüße von

Andrea, geringstes Rädchen

 

Kapitel 10

der geheimen Offenbarung 

des Johannes

 

7 denn in den Tagen, wenn der siebte Engel seine Stimme erhebt und seine Posaune bläst, wird auch das Geheimnis Gottes vollendet sein; so hatte er es seinen Knechten, den Propheten, verkündet.

 

8 Und die Stimme aus dem Himmel, die ich gehört hatte, sprach noch einmal zu mir: Geh, nimm das Buch, das der Engel, der auf dem Meer und auf dem Land steht, aufgeschlagen in der Hand hält.

 

9 Und ich ging zu dem Engel und bat ihn, mir das kleine Buch zu geben. Er sagte zu mir: Nimm und iss es! In deinem Magen wird es bitter sein, in deinem Mund aber süß wie Honig.

 

10 Da nahm ich das kleine Buch aus der Hand des Engels und aß es. In meinem Mund war es süß wie Honig. Als ich es aber gegessen hatte, wurde mein Magen bitter.

 

11 Und mir wurde gesagt: Du musst noch einmal weissagen über viele Völker und Nationen mit ihren Sprachen und Königen.

Über 2000 Jahre

hat kein Mensch dieser Erde vermocht,

die 7 Siegel zu öffnen !

 

Nur das Lamm Gottes ist würdig sie zu öffnen!

 

Im Buch der Wahrheit wurden von dem Lamm

bis Dato 2 Siegel geöffnet!

 

Das erste Siegel ist der Glaubensabfall!

 

Das zweite geöffnete Siegel

sind die sich ausbreitenden und

zunehmenden Kriege bis hin zu einem großen Krieg.

  • Treffend zu den genannten Ereignissen stehen die „Apokalyptischen Reiter“ in der „Geheimen Offenbarung des Johannes“ Kapitel 6:

 

Das erste Pferd, ein weißes Pferd mit einem weißen Reiter, mit einem Kranz um den Hals, der auszog, um einen Sieg zu erringen (Wohlstand Reichtum geht zu Ende).

 

Das zweite Pferd, ein rotes Pferd mit einem roten Reiter und einem Schwert in der Hand, um den Erdbewohnern Leid zuzufügen! (Die Pferde stehen für die Zeitära)

 

 

GOTT SCHÜTZE DICH

UND ALL DEINE LIEBEN,

DIE DIR AM HERZEN LIEGEN !

 

Gelobt sei Jesus Christus - in Ewigkeit. Amen.

 

 

Nicht warten, sondern versuchen endlich zu begreifen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück