❤ Mir geschenkte Worte 

des Himmels ...

 

 

Zitate 61 - 120

 

 

 

 

 

Auswahl der Zitate

Stand: 08. Dezember 2022

 

 

 

Schrittweise werden weitere Zitate hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf die Zitate klicken!

 

Nr.

 

Zitate von / bis Zitate einzeln für den
     

 

2022

12 Zitate 111 - 120    
    Zitat 120

09.12.

    Zitat 119

08.12.

    Zitat 118

07.12.

    Zitat 117

06.12.

    Zitat 116

05.12.

    Zitat 115

04.12.

    Zitat 114

03.12.

    Zitat 113

02.12.

    Zitat 112

01.12.

    Zitat 111

30.11.

11 Zitate 101 - 110    
    Zitat 110

29.11.

    Zitat 109

28.11.

    Zitat 108

27.11.

    Zitat 107

26.11.

    Zitat 106

25.11.

    Zitat 105

24.11.

    Zitat 104

23.11.

    Zitat 103

22.11.

    Zitat 102

21.11.

    Zitat 101

20.11.

10 Zitate 91 - 100    
    Zitat 100

19.11.

    Zitat 99

18.11.

    Zitat 98

17.11.

    Zitat 97

16.11.

    Zitat 96

15.11.

    Zitat 95

14.11.

    Zitat 94

13.11.

    Zitat 93

12.11.

    Zitat 92

11.11.

    Zitat 91

10.11.

9 Zitate 81 - 90    
    Zitat 90

09.11.

    Zitat 89

08.11.

    Zitat 88

07.11.

    Zitat 87

06.11.

    Zitat 86

05.11.

    Zitat 85

04.11.

    Zitat 84

03.11.

    Zitat 83

02.11.

    Zitat 82

01.11.

    Zitat 81

31.10.

8 Zitate 71 - 80    
    Zitat 80

30.10.

    Zitat 79

29.10.

    Zitat 78

28.10.

    Zitat 77

27.10.

    Zitat 76

26.10.

    Zitat 75

25.10.

    Zitat 74

24.10.

    Zitat 73

23.10.

    Zitat 72

22.10.

    Zitat 71

21.10.

7 Zitate 61 - 70    
    Zitat 70

20.10.

    Zitat 69

19.10.

    Zitat 68

18.10.

    Zitat 67

17.10.

    Zitat 66

16.10.

    Zitat 65

15.10.

    Zitat 64

14.10.

    Zitat 63

13.10.

    Zitat 62

12.10.

    Zitat 61

11.10.

 

 

ZITATE 111 - 120

 

 

 

 

Zitat 120

 

"Jubelt, ihr Lande, dem Herrn, alle Enden der Erde

schauen Gottes Heil."

 

 

 

Zitat 119

 

"Wieso haben wir aufgehört Gott zu lieben, der uns alles gab, sogar Seinen eigenen Sohn uns opferte? Er hat uns

unser Leben lang Seine Liebe bewiesen.

Mehr Liebe geht nicht!"

 

 

 

Zitat 118

 

"Wer den Weg der Spiritualität verlässt, sich der Sünde hingibt, ohne zu bereuen, hat Gott verloren."

 

 

 

Zitat 117

 

" ... und all mein Leben und Streben weihe ich Dir."

 

 

 

Zitat 116

 

"Das Alte ist vergangen, Ich mache alles wieder neu!"

 

 

 

Zitat 115

 

"Das Wort Gottes düngt den Boden meiner Seele."

 

 

 

Zitat 114

 

"Komm, Mein Lieber, es ist Zeit.

Lasst uns gemeinsam das Brot brechen. 

Alles wurde Mir entfernt — auch die Hornhaut."

 

 

 

Zitat 113

 

"Nichts kann euch mehr retten, nur Gott allein

und Er wird es tun!"

 

 

 

 

Zitat 112

 

"O hilf uns streiten, zu allen Zeiten, in aller Not,

bis in den Tod, Maria."

 

 

 

Zitat 111

 

"Wer nichts abgibt, dem wird auch nichts vermehrt!"

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

ZITATE 101 - 110

 

 

 

 

Zitat 110

 

"Selig, die nicht sehen und doch glauben!"

 

 

 

Zitat 109

 

"So wie das Weizenkorn in die Erde kommt, um reiche

Frucht zu bringen, so betet um den Frieden,

um reiche Frucht zu bringen."

 

 

 

Zitat 108

 

"Dein Gott geht gut mit Menschen um."

 

 

 

Zitat 107

 

"Ja, die Angriffe nehmen zu,

je mehr Satan in die Ecke gedrängt wird."

 

 

 

Zitat 106

 

"Nichts ist wie die Liebe Gottes — so sie empfangen wird.

Nichts ist wie die Liebe Gottes!"

 

 

 

Zitat 105

 

"Die Kirche soll zerstört werden — von innen heraus."

 

 

 

 

Zitat 104

 

"Danach sah ich aber ein noch viel größeres Raubtier —

den Menschen!"

 

 

 

Zitat 103

 

"Wenn die Welt von der Last der Sünde erdrückt wird,

hilft nur noch beten!"

 

 

 

Zitat 102

 

"Wer nicht gekämpft trägt auch die Kron'

des ewigen Lebens nicht davon."

 

 

 

Zitat 101

 

"Jetzt bist du gegen die Angriffe des Dämonen Isebel geschützt!"

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

ZITATE 91 - 100

 

 

 

 

Zitat 100

 

"Er ist bereit, zu führen uns auf Seine Weid'."

 

 

 

Zitat 99

 

"Gebt einander acht,

dass Leib und Seele in den Himmel gelangen!"

 

 

 

Zitat 98

 

"Wollt ihr ewig leben? Dann nehmt die Worte Gottes an!

Lest in der Heiligen Schrift (Bibel) und wandelt euch!"

 

 

 

Zitat 97

 

"Nimm jedes Opfer an, das man dir gibt. Amen."

 

 

 

Zitat 96

 

"Jubelt, ihr Lande, dem Herrn,

alle Enden der Erde schauen Gottes Heil."

 

 

 

Zitat 95

 

"An Meine Truppen in Syrien: Haltet durch!"

 

 

 

Zitat 94

 

"Meine Lieben, der Terror wird überall zunehmen,

die Unmoral hält auf den Straßen Einzug."

 

 

 

Zitat 93

 

"Mein Herr ist mein Hirt, Er führt mich an Wassern des Lebens."

 

 

 

Zitat 92

 

"Wenn wir Ihm vertrauen, wird Gott unser Geschick wenden,

Ihm zu gefallen."

 

 

 

Zitat 91

 

"Zieht euch heraus aus der Sünde —  lebt auf Mich hin!"

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

ZITATE 81 - 90

 

 

 

 

Zitat 90

 

"Gib dich hin — in allen Belangen! Dein Körper sei Mein Körper."

 

 

 

Zitat 89

 

"Wir wissen beide, dass bei falschen Worten die Wandlung nicht vollzo-gen ist! Was hat wohl mehr Gewicht? Die wahren Worte Jesu oder die Worte, die in irgendeinem neuen, modernistischen Buch geschrieben stehen?" 

  • (In Bezug auf die neuen Messbücher bzw. wenn die Wandlungsworte des Priesters aufgrund dessen nicht mehr richtig sind.)

 

 

Zitat 88

 

"Die Liebe zu Gott ist wichtiger als alles andere!"

 

 

 

Zitat 87

 

"Er hat dich auserwählt."

 

 

 

Zitat 86

 

"Doch darfst du den Menschen nicht über Gott stellen!"

 

 

 

Zitat 85

 

"Der da kommt in Gottes Namen, der sei hoch gebenedeiet."

 

 

 

Zitat 84

 

"Gehen wir unserem Ziel entgegen,

mit geschlossenen Augen, den Blick betrübt gesenkt,

welcher mit Tränen gefüllt verborgen mitleidet."

 

 

 

Zitat 83

 

"Lob Dir, Christus und Erlöser!"

 

 

 

Zitat 82

 

  • Ich hörte zwei Posaunentöne! 
  • Sofort im Anschluss an dieses Posaunenspiel, hörte ich lautlos:

"Mein Herr und mein Gott, wer kann vor Dir bestehen?"

 

 

 

Zitat 81

 

„Heilig, heilig, heilig — heilig ist nur Er.“

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

ZITATE 71 - 80

 

 

 

 

Zitat 80

 

„... dann kommen die Gläubigen zur Güte des Herrn.“

 

 

 

Zitat 79

 

„Satan ist die Falschheit pur!“

 

 

 

Zitat 78

 

„Na weil Ostern es dir sage, warum du dich dann noch plage?“

(ebenfalls erhalten einen Tag nach Zitat 76)

 

 

 

Zitat 77

 

„Bald kommt der Frühling, bald, bald.“

(erhalten einen Tag nach Zitat 76)

 

 

 

Zitat 76

 

"Wenn die 'Warnung' war, dann werden sie herniederfallen!"

 

 

 

Zitat 75

 

„Das Heil wird kommen, vor aller Völker Angesicht“

 

 

 

Zitat 74

 

„Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn.“

 

 

 

Zitat 73

 

„Ein Land, wo Milch und Honig fließen.“

 

 

 

Zitat 72

 

„Gelobt sei ohne End

Jesus Christus im Allerheiligsten Altarsakrament.“

 

 

 

Zitat 71

 

„Öffnet Augen, Ohren, Herz und Seele für Gottes Herrlichkeit.“

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

ZITATE 61 - 70

 

 

 

 

Zitat 70

 

„Gottes handeln ist immer Liebe,

auch wenn wir ihn nicht verstehen.“

 

 

 

Zitat 69

 

" ... von nun an bis in Ewigkeit."

 

 

 

Zitat 68

 

„Herr, Du brichst die Macht des Bösen!“

 

 

 

Zitat 67

 

„ER will unter uns Menschen sein.“

 

 

 

Zitat 66

 

„Herr, der Du hinweg nimmst die Sünden der Welt!“

 

 

 

Zitat 65

 

„Wer unterm Schutz des Höchsten steht … „

 

 

 

Zitat 64

 

„Rette uns aus der Gefahr, Jesus Christus, wunderbar!“

 

 

 

Zitat 63

 

„Herr, Du kamst uns zu erlösen, wir vertrauen Deinem Wort!

Herr Du brichst die Macht des Bösen, Du bist unser Schirm 

und Hort! Gibst im Kampfe uns Bewährung, bist im Dunkeln

unser Licht, holst uns heim in die Verklärung, 

zeigst Dein Göttlich Angesicht.“

 

 

 

Zitat 62

 

  • Ich sah vor meinem inneren Auge die Monstranz, dabei setzte plötzlich Gesang ein:

„Heilig, heilig, heilig  heilig ist nur Er!“

 

 

 

Zitat 61

 

„Ich leide mit dir, damit du es besser erträgst!“

 

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT? — NIEMAND IST WIE GOTT!

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

zurück