Die Andacht zur

Gethsemane-Stunde

 

 

 

 

Auswahl der Beiträge

Stand: 06. April 2022

 

 

 

 

Bitte in der Tabelle auf die Überschrift klicken!

 

 

Beitrag 1

 

 

 

Aufruf der Heiligen Maria an die streitbare Armee -

Alto de Guarne Antioquia

  • Kleidet euch mit dem Banner des Blutes Meines Sohns, betet Seinen Rosenkranz und haltet Seine Gethsemane-Stunde und die Kräfte des Bösen werden besiegt werden.

 22. Januar 2012

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 2

 

 

 

Einladung an die getreuen Mitbeter von Jesus, dem  König der Barmherzigkeit 

 

 

Gethsemane-Stunde (von Donnerstag auf Freitag)

  • Am 15.03.1999 rief Jesus Christus alle seine Kinder auf, jeden Donnerstag in der Zeit zwischen 23.00 Uhr und 3.00 Uhr eini-ge Zeit mit Ihm in der „Gethsemanestunde" zu verbringen.

 

Jesus:

  • Betet und wacht immer um Mitternacht von Donnerstag auf den Freitag. Ich nenne diese Stunde die 'Gethsemanestunde'.(von 23:00 Uhr bis 3:00 Uhr, mindestens aber eine Stunde nach 24:00 Uhr  in Gedanken und Gebet bei Jesus im Garten Gethsemane verweilen) 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 3

 

 

  • Kreuzzeichen (Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Hl. Geistes. Amen.) 

 

Gethsemane-Rosenkranz-Gebet:

 

Kostbares Blut und Wasser 

der heiligen Seite Jesu Christi -
läutere die Kirche und wasche uns rein.
 Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und

preisen Dich, denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du

die ganze Welt erlöst! Heiligstes Kostbares Blut Jesu Christi, 
sei unsere Rettung und die Rettung der ganzen Welt!
 Sei gegrüßt o heiliges Kostbares Blut, bitte komm'

uns und den Armen Seelen zugute!

Amen.

 

 

Oben genanntes Gebet 7x beten, mit je 2x...

  • Vater unser... 
  • Ave Maria ...
  • Ehre sei dem Vater...
  • Kreuzzeichen

 

Quelle: Andacht zum kostbarsten Blut Jesu Christi (http://www.adorare.ch/

geoffenbart an Barnabas Nwoye

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 4

 

 

 

Das Evangelium nach Matthäus

 

Jesus am Ölberg

Jesu Todesangst. 

36 Dann kam Jesus mit ihnen in einen Meierhof, Gethsemani genannt, und sprach zu seinen Jüngern: Setzet euch hier, während ich dorthin gehe und bete. 37 Und er nahm den Petrus und die zwei Söhne des Zebedäus mit und fing an, sichzu betrüben und zu zagen. 38 Dann sprach er zu ihnen: Meine Seele ist betrübt bis in den Tod. Bleibet hier und wachet mit mir. 39 Und er ging ein wenig vorwärts, fiel auf sein Angesicht, betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber. Doch nicht wie ich will, sondern wie du willst. 40 Er kam zu seinen Jüngern, fand sie schlafend und sprach zu Petrus: So habt ihr nicht eine Stunde mit mir wachen können? 41 Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist zwar willig, aber das Fleisch ist schwach. 42 Wieder ging er hin, zum zweiten Male, betete und sprach: Mein Vater, wenn dieser Kelch nicht vorübergehen kann, ohne daß ich ihn trinke, so geschehe dein Wille. 43 Und er kam abermals und fand sie schlafend. Denn ihre Augen waren schwer geworden. 44 Da verließ er sie wieder, ging hin und betete zum dritten Male, indem er die nämlichen Worte sprach. 45 Dann kam er zu seinen Jüngern und sprach zu ihnen: 46 Ihr schlaft und ruht euch aus! Seht, die Stunde ist da, und der Menschensohn wird in die Hände der Sünder überliefert. Stehet auf, lasset uns gehen! Sehet, mein Verräter naht. 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 5

 

  • Gethsemane Song - Stories of Jesus - vom 28.07.2009

https://www.youtube.com/watch?v=5uSGSvKy6Io&feature=youtu.be

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 6

 

  • Auszug aus dem Buch der Wahrheit

26. Das Nächste Leben

 

Mein Leiden im Garten von Gethsemani

Wenn Meine Gläubigen sehen, wie diese Leute arrogant stolzie-ren und mit ihrem Atheismus prahlen, fühlen sie ein schreckliches Leiden.

Sie, die Mein Kreuz auf sich genommen haben, fühlen die Qual, die Ich während Meiner Zeit im Garten von Gethsemani gelitten habe.

Das ist, wo ich wusste, dass — auch wenn ich bereitwillig das ultimative Opfer bringe und den Tod auf Mich nehme, um Meinen Kindern eine Chance zu geben, einen Platz im Reich Meines Vaters zu erlangen —, wo ich zuinnerst wusste, dass das einigen Meiner Kinder vollkommen gleichgültig sein wird. Der Schrecken, den Ich für diese verlorenen Seelen fühlte, existiert heute noch immer in Mir.

An diejenigen von euch, die fragen: Wenn Du Gott bist oder Jesus Christus bist, dann kannst Du sicherlich irgendetwas tun? Meine Antwort ist: Natürlich. Bis auf eines: Ich kann nicht in euren freien Willen eingreifen, der dem Menschen gegeben ist. Es wird von Meinen Kindern abhängen, diese ihre endgültige Wahl aus ihrem eigenen freien Willen heraus zu treffen.

Euer liebender Christus, euer Heiland

 

Jesus Christus

 

Zur vollständigen Botschaft:

https://dasbuchderwahrheit.de/botschaften/bdw-botschaften-alles/227-buch-der-wahrheit-botschaft-26.html

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 7

 

 

 

Gebet zu Jesus  in Todesangst

am Ölberg

 

 

O Jesus, ...

  • der Du im Übermaß Deiner Liebe und um unsere Hartherzigkeit zu überwinden, einen Gnadenstrom über diejenigen ergießest  wel- che Dein heiligstes Leiden im Garten Gethsemane betrachten und die Andacht zu demselben fördern — wir bitten Dich, hilf unserer Seele und unserem Herzen oft — doch wenigstens einmal am Tage — an Deine allerbitterste Todesangst im Ölgarten zu denken, um Dich zu bemitleiden und uns mit Dir soviel als möglich zu verei-nigen.

 

O gebenedeiter Jesus, ...

  • welcher Du in jener Nacht die ungeheure Last unserer Sünden auf Dich genommen und vollkommen gesühnt hast, gewähre uns das übergroße Geschenk einer vollkommenen Liebesreue über unsere zahlreichen Sünden, für welche Du Blut geschwitzt hast.

 

O gebenedeiter Jesus, ...

  • um Deines allerheftigsten Kampfes im Garten Gethsemane willen, gewähre uns endgültigen Sieg über die Versuchungen, besonders über jene, welcher wir am meisten unterworfen sind.

 

O leidender Jesus, ...

  • um Deiner, für uns unergründlichen und unaussprechlichen Todes-kämpfe willen, in jener Nacht des Verrates und der bittersten See-lenängste, erleuchte uns, damit wir Deinen Willen erkennen und erfüllen und gib, dass wir immer wieder an Deinen erschütternden Kampf denken und betrachten, wie Du ihn siegreich bestandest, um nicht Deinen, sondern den Willen des Vaters zu erfüllen.

 

Sei gebenedeit, o Jesus, ...

  • für alle Seufzer jener heiligen Nacht und für die Tränen, welche Du vergossen hast. Sei gebenedeit, o Jesus, für den Blutschweiß und den furchtbaren Todeskampf, welchen Du in der eisigsten Verlas-senheit und unerfasslichsten Einsamkeit liebevoll erduldet hast.

 

Sei gebenedeit, o süßester,

aber von unermesslicher Bitterkeit erfüllter Jesus, ...

  • für Dein Gebet, welches — so tief menschlich und göttlich — Dei-nem in Todesangst zitternden Herzen entquoll.

 

Ewiger Vater, ...

  • wir opfern Dir auf: alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünfti-gen heiligen Messen, vereint mit den blutigen Todesängsten Christi im Leidensgarten Gethsemane.

 

Allerheiligste Dreifaltigkeit, ...

  • gib, dass sich die Kenntnis; und damit die Liebe zur Todesangst Jesu am Ölberg auf der ganzen Welt verbreite.

 

Gewähre, o Jesus, ...

  • dass alle, die Dich am Kreuze liebend betrachten, sich auch Deiner unermesslichen Ölbergsleiden erinnern, dass sie, Deinem Beispiel folgend, gut beten und siegreich kämpfen lernen, um Dich einst im Himmel ewig verherrlichen zu können. Amen.

 

Imprimatur Fabiano, den 23. 11. 1963 Macario, Bischof

 

 

+++

 

 

Verheißungen

an die Verehrer der Todesangst Jesu am Ölberg

 

 

Aus Meinem Herzen dringen immer wieder Stimmen der Liebe. Sie er-füllen die Seelen, in welchen sich das Feuer der Liebe entzündet und manchmal sogar das Herz entflammt. Es ist dies  die Stimme Meines Herzens  welche sich ausbreitet und auch diejenigen erreicht, welche Mich nicht hören wollen und Mich deshalb auch nicht wahrnehmen.

  • Aber zu allen spreche Ich innerlich und an alle richte Ich meine Stimme, weil Ich alle liebe.

Wer das Gesetz der Liebe kennt, wundert sich nicht, dass Ich es nicht lassen kann, an der Tür derjenigen anzuklopfen, die Mir widerstehen und Mich durch ihre Zurückweisung sozusagen zwingen, Meine liebe-volle Einladung zu wiederholen.

Nun, was sind Meine von Liebe glühenden Stimmen anders, als der Liebeswille eines liebenden Gottes, der Seine Geschöpfe retten will?

Ich weiß jedoch sehr gut, dass Meiner hochherzigen Einladung viele nicht folgen und dass selbst die wenigen, die sie annehmen, sich sehr anstrengen müssen, um Mich aufzunehmen.

Wohlan, Ich will Mich noch hochherziger erweisen (als wenn Ich es bisher nicht gewesen wäre) und Ich tue dies, indem Ich euch einen kostbaren Edelstein Meiner Liebe schenke.

So habe Ich beschlossen, einen Damm zu öffnen, um den Gnaden-strom ausströmen zu lassen, den Mein Herz nicht mehr zurückhalten kann.

 

 

Schau, was Großes Ich allen anbiete

gegen ein wenig Liebe

  1. Vergebung aller Sünden u. Gewissheit des Seelenheils in der Ster-bestunde denen, die wenigstens einmal am Tage Meiner Todes-angst liebend und verehrend gedenken.
  2. Vollkommene u. dauerhafte Reue denen, die zu Ehren jener Leiden eine heilige Messe feiern lassen.
  3. Erfolg in geistigen Angelegenheiten denen, die anderen die Liebe zu Meinen Ölbergleiden einprägen werden.

 

 

Endlich um euch zu beweisen, dass Ich einen Damm Meines Herzens brechen will, um einen Gnadenstrom daraus fließen zu lassen, verspre-che Ich jenen, die diese Verehrung zu Meinem Gethsemaneleiden för-dern, ...

 

...diese drei weiteren Gnaden:

  1. Vollständigen und endgültigen Sieg in der schwersten Versuchung, der sie unterworfen sind,
  2. direkte Macht, arme Seelen aus dem Fegfeuer zu befreien,
  3. große Erleuchtung und Kraft, Meinen Willen zu erfüllen.

All diese, Meine kostbaren Gnaden, schenke Ich bestimmt denjenigen, die das tun werden, was Ich gesagt habe, die also mit Liebe und Mitleid Meiner fürchterlich großen Todesangst am Ölberg verehrend gedenken.

 

+++

 

 

San Giovanni Rotondo 1965

 

Anmerkung:

  • Zu jeder Zeit veranlasste der gütige Jesus auserwählten Seelen, sich für eine tiefere Kenntnis und liebevollere Andacht Seines so bitteren Ölbergleidens einzusetzen und nie ohne kostbare Verhei-ßungen.
  • So verbreitete sich schnell die »Heilige Stunde« und in diesem Sin-ne wurde im Heiligen Jahr 1933 in Bologna die »Pia Unione Notte Santa« gegründet. Diese fromme, von Jesus gewollte, Vereinigung verbreitete überall die Liebeswache während der ganzen Nacht vom Gründonnerstag auf Karfreitag vor dem Altar des Allerheilig-sten.
  • Heutzutage wird es für viele Gott hebende Menschen recht schwer, Zeit und Gelegenheit zu finden für eine längere Betrachtung, wie die Heilige Stunde.
  • Deshalb gab uns das gütige Herz Jesu dieses kurze, aber wirkungs-volle Gebet, mit welchem Er uns einlädt und veranlasst, oft, aber wenigstens einmal am Tage, an Sein so erschütterndes Leiden im Garten Gethsemane zu denken, ihm liebevolles Mitleid zu schen-ken, zu betrachten, was Ihn unser Seelenheil gekostet hat und mit Ihm zu beten ... mit der Gewissheit, erhört zu werden.
  • Diejenigen, welche sich diese Einladung zu Herzen nehmen und auch dessen Verbreitung fördern, seien gewiss, zu den Tröstern des Heilands am Ölberg zu gehören und große, kostbare Gnaden werden ihnen zuteil werden.

Quelle:

  • https://gloria.tv/post/JDYk2bqg9AmT13Bj9MWEyz8Nt

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 8

 

 

 

Ihm ähnlich werden

in Seiner Seelenangst...

 

 

Worte des Heiligen Pater Pio:

 

  • Ich weiß, dass der Herr dem Satan diese Angriffe gestattet, denn Seine Barmherzigkeit macht euch Ihm lieb und teuer, und Er will, dass auch ihr Ihm ähnlich werdet in Seiner Seelenangst in der Wüste, im Ölgarten und am Kreuz.
  • Aber ihr müsst euch wehren, indem ihr die boshaften Einflüsterun-gen von euch weist und verachtet, im Namen Gottes und des hei-ligen Gehorsams.

 

Entnommen aus:

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Beitrag 9

 

 

Botschaft 1092.

  • Es war um diese unglücklichen Seelen, dass Ich im Garten von Gethsemane Bluttränen geweint habe.
  • Dienstag, 1. April 2014

https://www.youtube.com/watch?v=jPYjQpse8yM

 

zurück